Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offenbach

Offenbach: Jugendliche zeigen ihr Quartier

  • Stefan Simon
    VonStefan Simon
    schließen

Stadterkundungs- und Fotoprojekt „Mein Quartier und ich“ bis zum 27. august im Stadtteilbüro Matheildenviertel ausgestellt.

Die Ergebnisse des sozialpädagogischen Stadterkundungs- und Fotoprojekts „Mein Quartier und Ich“ sind seit Ende Juli im Stadtteilbüro des Mathildenviertels ausgestellt.

Das Jugendbildungswerk hat das Projekt in Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst (JMD) Offenbach in Trägerschaft des IB Südwest durchgeführt. Die Schaufensterausstellung ist von außen frei zugänglich und noch bis zum 27. August zu sehen.

Angeleitet von der Fotografin und Pädagogin Sofia Aidonopoulou und der JMD-Kursleiterin Sabine Roller begaben sich die Jugendlichen auf eine künstlerisch-ästhetische Entdeckungstour durch das Mathildenviertel und den Innenstadtbereich. Hier konnten sie ihre zentralen Orte sowie wesentliche und interessante Aspekte des Quartiers festhalten und fotografisch in Szene setzen.

Alltägliches wurde neu durch die Jugendlichen entdeckt. „So habe ich Offenbach noch nie gesehen“, wurde ein Teilnehmer zitiert. stn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare