Mars: Nasa-Rover entdeckt ein „Tier“ – es dürfte dort gar nicht sein

Roter Planet

Mars: Nasa-Rover entdeckt ein „Tier“ – es dürfte dort gar nicht sein

Auf dem Mars sucht „Perseverance“ nach Spuren von Leben. Nun entdeckt der Nasa-Rover ein mysteriöses „Tier“.
Mars: Nasa-Rover entdeckt ein „Tier“ – es dürfte dort gar nicht sein

Raumfahrt

Schon lange träumen Menschen davon, ins Weltall zu fliegen und andere Himmelskörper zu besuchen. Vorläufiger Höhepunkt der astronautischen Raumfahrt bisher: Die Mondlandungen des „Apollo“-Programms. In den kommenden Jahren will die US-Raumfahrtorganisation Nasa erneut Menschen zum Mond schicken, während die Internationale Raumstation (ISS) älter wird und längst über ein Ende des Außenpostens der Menschheit geraunt wird. In der Raumfahrt ohne Astronaut:innen an Bord von Raketen gibt SpaceX mittlerweile den Ton an: Alle paar Wochen heben „Falcon 9“-Raketen des Unternehmens von Elon Musk ab und bringen „Starlink“-Satelliten in die Erdumlaufbahn. Auch China hat mit Missionen zum Mond und Mars Großes vor. Auf dem roten Planeten sorgen vor allem die Nasa-Rover „Curiosity“ und „Perseverance“, aber auch der kleine Hubschrauber „Ingenuity“ für Aufsehen. Und auch alte Missionen wie die beiden „Voyager“-Sonden machen gelegentlich weiter von sich reden.
Wissen

Asteroid 2022 AE1

Asteroid 2022 AE1 doch nicht gefährlich – Nasa und Esa entfernen ihn …

Der Asteroid 2022 AE1 schoss mit seiner Entdeckung auf Platz eins der Risikolisten von Nasa und Esa. Nun ist klar: Der …
Asteroid 2022 AE1 doch nicht gefährlich – Nasa und Esa entfernen ihn von Risikolisten
Wissen

Astronomie

„Starlink“-Satelliten von SpaceX hinterlassen „beunruhigende“ Spuren …

Die Satelliten der „Starlink“-Konstellation von SpaceX könnten in Zukunft die Suche nach gefährlichen Asteroiden …
„Starlink“-Satelliten von SpaceX hinterlassen „beunruhigende“ Spuren auf Aufnahmen
Wissen

Sonnensystem

Mars: Was den roten Planeten für die Forschung so interessant macht

Der Mars ist der Nachbarplanet der Erde – und doch ganz anders. Was den roten Planeten Mars so besonders macht und …
Mars: Was den roten Planeten für die Forschung so interessant macht
Wissen

Roter Planet

Nasa-Rover macht „faszinierenden“ Fund auf dem Mars – Ist es ein …

Der Nasa-Rover „Curiosity“ macht auf dem Mars einen ungewöhnlichen Fund, der auf der Erde auf einen biologischen …
Nasa-Rover macht „faszinierenden“ Fund auf dem Mars – Ist es ein Hinweis auf Leben?
Wissen

Mond

Mondkalender 2022: Wann ist wieder Vollmond?

Der Vollmond zieht jeden Monat die Blicke auf sich – doch wann genau ist er wieder zu sehen? Der Mondkalender für 2022 …
Mondkalender 2022: Wann ist wieder Vollmond?
Wissen

Asteroid 1994 PC1

„Potenziell gefährlicher“ Asteroid 1994 PC1 kommt heute der Erde nah

Der Asteroid 1994 PC1 ist etwa einen Kilometer groß und nähert sich im Januar der Erde. Seine Flugbahn wird bereits …
„Potenziell gefährlicher“ Asteroid 1994 PC1 kommt heute der Erde nah
Wissen

Rover „Rosalind Franklin“

Mission „ExoMars“: Esa-Rover soll im September zum Mars fliegen

Der europäische Mars-Rover „Rosalind Franklin“ soll im September zum roten Planeten aufbrechen. Doch die Landung ist …
Mission „ExoMars“: Esa-Rover soll im September zum Mars fliegen
Wissen

Leben im All

Astronaut Maurer verrät: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Schon zwei Monate ist Astronaut Mauerer auf der ISS. Eine nette Abwechslung ist eine Fragestunde mit deutschen …
Astronaut Maurer verrät: „Manchmal muss ich mich kneifen“
Wissen

Universum

Exomond: Forschende entdecken möglichen Mond außerhalb des …

Tausende Planeten außerhalb unseres Sonnensystems wurden entdeckt – doch noch kein bestätigter Exomond. Nun haben …
Exomond: Forschende entdecken möglichen Mond außerhalb des Sonnensystems
Wissen

Raumfahrt

Russland offen für Weiterbetrieb der Raumstation ISS

Zuletzt gab es in kritische Stimmen in Russland zum Weiterbetrieb der Internationalen Raumstation ISS. Jetzt kommt aber …
Russland offen für Weiterbetrieb der Raumstation ISS
Wissen

Roter Planet

Mars: Nasa-Lander „InSight“ kämpft mit Auswirkungen eines Staubsturms

Der Nasa-Lander „InSight“ hat auf dem Mars mit den Auswirkungen eines Staubsturms zu kämpfen. Betroffen ist die …
Mars: Nasa-Lander „InSight“ kämpft mit Auswirkungen eines Staubsturms
Wissen

TOI-2257 b

Forschungsteam entdeckt exzentrischen Exoplaneten – Astronomin mit …

Auf einem neu entdeckten Exoplaneten könnte es flüssiges Wasser geben – doch bedeutet das automatisch auch mögliches …
Forschungsteam entdeckt exzentrischen Exoplaneten – Astronomin mit schlechter Nachricht
Panorama

Chinesische Mond-Mission

Seltsamer Fund auf dem Mond: Rover löst Rätsel um „mysteriöses Haus“

Der chinesische Mond-Rover „Yutu-2“ entdeckt am Horizont ein mysteriöses Gebilde. Nun ist der Rover näher herangefahren …
Seltsamer Fund auf dem Mond: Rover löst Rätsel um „mysteriöses Haus“
Wissen

Astronomie

Supernova: Forschende beobachten „Todeskampf“ eines Sterns – „Das ist …

Einem Forschungsteam aus den USA gelingt es, einen Stern in der Zeit vor seiner Supernova bis nach der brutalen …
Supernova: Forschende beobachten „Todeskampf“ eines Sterns – „Das ist ein Durchbruch“
Wissen

Raumfahrt

Mars, Mond, Asteroiden – Das sind die wichtigsten Raumfahrt-Missionen …

Ein Fokus der Raumfahrt im Jahr 2022 liegt auf dem Mond, aber auch der Mars, Asteroiden und die astronautische …
Mars, Mond, Asteroiden – Das sind die wichtigsten Raumfahrt-Missionen 2022
Wissen

Mission auf „rotem Planeten“

Mars: Nasa-Rover findet „unwiderlegbaren Beweis“

Der Mars-Rover „Perseverance“ erforscht den roten Planeten und lässt Forschende nach einer Entdeckung staunen: Er hat …
Mars: Nasa-Rover findet „unwiderlegbaren Beweis“
Wissen

Roter Planet

Mars: China-Orbiter sendet erstaunliche Bilder – „Wow, noch eine …

Der chinesische Mars-Orbiter schickt spektakuläre Bilder zur Erde. Ein Experte ist erstaunt vom Kniff, den die …
Mars: China-Orbiter sendet erstaunliche Bilder – „Wow, noch eine Überraschung“
Wissen

Raumfahrt

OHB-Chef: Problem mit Weltraumschrott muss gelöst werden

Wissenschaftlern zufolge befinden sich Millionen Teilchen im Weltraum. Der Chef des Raumfahrtkonzerns OHB drängt nun …
OHB-Chef: Problem mit Weltraumschrott muss gelöst werden
Wissen

Weltall

Gigantischer Sonnensturm beobachtet: „Warnung, wie gefährlich …

Forschende beobachten einen gigantischen Sonnensturm auf einem Stern. Sie vermuten: Auch Erde und Mars wurden von …
Gigantischer Sonnensturm beobachtet: „Warnung, wie gefährlich Weltraumwetter sein kann“
Wissen

Forschung

Warum existiert das Universum? Forschenden gelingt Rekordmessung

Fachleute am Cern sind den Ursprüngen unserer Existenz auf der Spur. Weshalb existiert das Universum? Ein kleiner …
Warum existiert das Universum? Forschenden gelingt Rekordmessung
Wissen

Astronomie

„Starlink“-Satelliten: Nächster Start steht bevor – So können Sie die …

Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX kann man immer wieder am Nachthimmel sehen. Wie Sie die Satelliten, die wie eine …
„Starlink“-Satelliten: Nächster Start steht bevor – So können Sie die „Perlenkette“ von SpaceX am Himmel sehen
Wissen

Weltall

Mars: Spektakulärer Fund unter dem „Grand Canyon“ des roten Planeten

Unter dem „Grand Canyon“ des Mars macht eine Raumsonde einen sensationellen Fund. Die Forschung jubelt.
Mars: Spektakulärer Fund unter dem „Grand Canyon“ des roten Planeten
Wissen

Planeten

Nasa-Wissenschaftler ist sicher: Mars und Venus können bewohnbar …

Mars und Venus, die Nachbarplaneten der Erde, sind nicht bewohnbar – doch das könnte man ändern, ist sich ein …
Nasa-Wissenschaftler ist sicher: Mars und Venus können bewohnbar gemacht werden
Wissen

James Webb

Sonnenschutz für Weltraumteleskop aufgespannt

Seit fast zwei Wochen ist das größte und teuerste Weltraumteleskop aller Zeiten im All unterwegs. Bis zur …
Sonnenschutz für Weltraumteleskop aufgespannt

Raumfahrt: Vom Sputnik-Schock über den Mond bis zum Mars

Die Raumfahrt ist ein weites Feld mit einer bewegten Geschichte. Der praktische Beginn der Raumfahrt hat ein genaues Datum: Am 4. Oktober 1957 wurde in der damaligen Sowjetunion der erste künstliche Satellit gestartet. „Sputnik-1“ umkreiste die Erde und gab mitten im Kalten Krieg den Startschuss für den „space race“, den Wettlauf ins All zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion. Seitdem ist in der Raumfahrt sehr viel passiert – ein Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Die Anfänge der Raumfahrt – Der Sputnik-Schock führt zum Wettlauf ins All


Dass die damalige Sowjetunion den ersten Satelliten ins All geschossen hatte, überraschte die USA und katapultierte sie mitten hinein in ein Thema, das in der Folge immer wichtiger werden sollte: Die Raumfahrt. Bald ging es nicht mehr nur um robotische Raumfahrt (früher: unbemannte Raumfahrt), sondern um Menschen, die ins All fliegen sollten. Auch hier hatten die Sowjets die Nase vorne: 1961 flog mit Juri Gagarin der erste Mensch ins Weltall – und schockte die USA erneut.

In der Folge gaben die USA Vollgas und schickten mehrere Astronauten ins Weltall: Alan Shepard wurde knapp einen Monat nach Juri Gagarin der zweite Mensch im All. Es folgten weitere Raumflüge, ein Jahr später umkreiste John Glenn als erster Amerikaner die Erde in einem Raumschiff. Die USA setzten sich neue, größere Ziele: Sie wollten „bis zum Ende des Jahrzehnts einen Menschen auf dem Mond landen und ihn wieder sicher zur Erde zurückbringen“, erklärte der damalige US-Präsident John F. Kennedy den Plan, der nach einigen Rückschlägen auch gelang: Das „Apollo“-Programm brachte 1969 die ersten Menschen auf den Mond – Neil Armstrong und Buzz Aldrin. Ihnen folgten zehn weitere Astronauten auf den Erdtrabanten, dann stellten die USA das „Apollo“-Programm ein. Der Sowjetunion ist es dagegen nie gelungen, Menschen auf dem Mond zu landen.

Wettlauf zum Mond: Sowjets hatten lange einen Vorsprung in der Raumfahrt


Dafür können die Sowjets die erste weiche Landung auf dem Mond für sich reklamieren. Die Raumsonde „Luna 9“ landete bereits 1966 auf dem Mond – weitere Sonden folgten und verhalfen der Sowjetunion im Wettlauf zum Mond vorübergehend zu einem Vorsprung. Auch in einem anderen Bereich hatte die Raumfahrtnation Sowjetunion die Nase vorne: Sie schickte die erste Raumstation ins All. „Saljut 1“ blieb im Jahr 1971 mehrere Monate in einer Erdumlaufbahn. 1973 brachten die USA ihre erste Raumstation ins All: „Skylab“. Später folgten auf russischer Seite die Raumstation „Mir“, für die Internationale Raumstation ISS schlossen sich mehrere Nationen – darunter Russland und die USA – zusammen.

Zwei Vehikel dominierten die Raumfahrt: Space Shuttle und Sojus


Zwei Raumfahrzeuge dominierten die Raumfahrt für lange Zeit: Auf amerikanischer Seite die Space Shuttles – wiederverwendbare Raumschiffe, die mit Hilfe einer Rakete starteten und wie Flugzeuge landen konnten – und auf sowjetischer und später russischer Seite „Sojus“-Raketen und -Kapseln. Letztere sind heute noch im Einsatz, während die Ära der Space Shuttles 2011 zu Ende ging. Nach dem Ende der Shuttles blieb der stolzen Raumfahrernation USA keine Möglichkeit mehr, Astronaut:innen ins All zu schicken, sie waren auf die „Sojus“ der Russen angewiesen, die sämtliche astronautischen Flüge zur ISS übernahmen.

SpaceX revolutioniert die Raumfahrt – „Falcon 9“-Rakete ist wiederverwertbar


Erst seit 2020 haben die USA wieder die Möglichkeit, selbst Astronaut:innen ins All zu befördern: Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX von Elon Musk ist seitdem in der Lage, mehrere Astronaut:innen an Bord der „Crew Dragon“-Raumkapsel zu transportieren. Im Auftrag der US-Raumfahrtorganisation Nasa bringt SpaceX seitdem regelmäßig Raumfahrer:innen zur ISS. SpaceX von Elon Musk hat seiner Gründung die Raumfahrt revolutioniert: Die erste Stufe der Rakete „Falcon 9“ ist wiederverwertbar, was den Preis für Raketenstarts deutlich gedrückt hat und auch neue Dinge möglich macht. Beispielsweise den Start von zahlreichen kleineren Satelliten in die Erdumlaufbahn, wie SpaceX es im Rahmen des „Starlink“-Projekts macht. Das Unternehmen ist binnen weniger Jahre zum weltgrößten Satellitenbetreiber geworden, das Projekt soll weltweit schnelles Internet aus dem All ermöglichen.

Neben SpaceX gibt es in der privaten Raumfahrt weitere Player: Boeing will mit dem „Starliner“ ebenfalls Astronaut:innen zur ISS transportieren. Auch touristische Raumflüge sollen in der privaten Raumfahrt möglich werden – neben SpaceX sind hier unter anderem die Unternehmen Virgin Galactic von Abenteurer Sir Richard Branson und Blue Origin von Amazon-Chef Jeff Bezos zu nennen.

Zukunft der Raumfahrt: Fokus auf den Mond und Mars


Doch in Zukunft sollen Astronaut:innen nicht nur zur ISS in die Erdumlaufbahn fliegen, sondern auch wieder weiter hinaus in den Weltraum. Die Nasa arbeitet am „Artemis“-Programm, das bereits 2024 die nächsten Menschen auf den Mond bringen soll. Außerdem ist ein so genannter „Gateway“ geplant, eine Art Raumstation, die den Mond umkreist und die Erkundung des Mondes einfacher machen soll. Während einige Nationen mit der Nasa zusammenarbeiten wollen, haben sich China und Russland zusammengetan, um eine eigene Mondstation zu errichten. Das langfristige Ziel der Raumfahrtnationen ist jedoch ein anderes: Sowohl die USA als auch China wollen Menschen zum Mars schicken – möglichst schon in den 2030er Jahren. Wenn es um den Mars geht, mischt auch SpaceX mit: Gründer Elon Musk hat das Ziel ausgegeben, die Menschheit zu einer multiplanetaren Spezies zu machen, er möchte eines Tages den Mars besiedeln und arbeitet bereits an einer Rakete dafür: Das „Starship“ soll jedoch nicht nur zum Mars fliegen, sondern im Auftrag der Nasa die nächsten Menschen zum Mond bringen. (Tanja Banner)