Drei Schlappekicker: Der Vorsitzende Arnd Festerling (Mitte) und seine beiden Stellvertreter Roland Frischkorn (links) und harald Stenger - zu einer zeit, da Corona noch kein Thema war.
+
Drei Schlappekicker: Der Vorsitzende Arnd Festerling (Mitte) und seine beiden Stellvertreter Roland Frischkorn (links) und Harald Stenger - zu einer Zeit, da Corona noch kein Thema war.

Hilfe im Corona-Jahr 2020

„Auf den Schlappekicker muss Verlass sein“

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie unterstützt die FR-Aktion zahlreiche Sportvereine und -initiativen.

Es war wahrlich kein Schlappekicker-Jahr, das nach Wunsch verlief. Gerade deshalb, weil in diesen Tagen die 70. Advents- und Weihnachts-Sammlung für unverschuldet in Not geratene Sportlerinnen und Sportler sowie Sportvereine- und initiativen , die sich in besondere Weise gesellschaftlich engagieren, gestartet wird. Doch die Corona-Pandemie ermöglichte in den vergangenen Monaten keine normalen Abläufe, so wie wir sie bisher alljährlich kannten. Die ernüchternde Schlappekicker-Bilanz anno 2020: Alle fünf geplanten Veranstaltungen mussten abgesagt werden.

Die Negativ-Serie begann mit dem Schlappekicker-Benefizspiel mit der Eintracht-Traditionsmannschaft, das für Anfang Mai geplant war. Und sie endet mit der stets von viel Prominenz besuchten Schlappekicker-Preisverleihung im Kaisersaal des Römers, die für Anfang Dezember mit Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann terminiert war. Dazwischen lagen die Absagen des Schlappekicker-Abends im Eintracht-Museum unter dem Motto „Fußball von heute und gestern“, für den diesmal der neue Aufsichtsratsvorsitzende Philip Holzer sowie die Legenden Erwin Stein und Friedel Lutz zugesagt hatten, des Pilotprojekts für Jung-Schiedsrichter:innen in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Fußball-Verband, bei dem Andreas Möller den Nachwuchs-Unparteiischen seine Erfahrungen aus der Perspektive eines Spielers und Trainers schildern wollte, und der Ehrung von drei Vereinen, die sich in der Integrationsarbeit vorbildlich engagieren.

Schlappekicker-Spendenkonto

Der Schlappekicker hilft seit fast 70 Jahren Sportler:innen , die unverschuldet in Not geraten sind. Zudem fördert die FR-Aktion Sportvereine und -initiativen, die sich in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren. Spendenkonto: Schlappekicker-Aktion, Frankfurter Volksbank, IBAN: DE64 5019 0000 6700 9870 25, BIC: FFVBDEFF

Trotz all dieser Enttäuschungen hat der Schlappekicker-Vorstand sich klar positioniert und frühzeitig beschlossen, die alljährlichen Ehrungen, die mit der Übergabe eines stattlichen Geldbetrags verbunden sind, auf keinen Fall ausfallen zu lassen. Die Begründung des Vorsitzenden Arnd Festerling ist genauso klar wie einleuchtend: „Gerade in einer Zeit, in der viele Sportvereine um ihre Existenz kämpfen, müssen sie finanziell unterstützt werden und deshalb muss hier Verlass auf den Schlappekicker sein.“

So kürte die fünfköpfige Jury, in der mit dem Vorsitzenden Harald Schmid sowie Cornelia Hanisch und Sylvia Schenk immerhin drei Olympia-Teilnehmer:innen sitzen, den TSV Lämmerspiel als Gewinner des mit 5000 Euro dotierten Schlappekicker-Preises 2020. Jeweils 3000 Euro erhalten die Vereine, die für ihre Integrations-Arbeit ausgezeichnet wurden. Geehrt werden die Handball-Rollstuhlgruppe des VSG Darmstadt sowie die Fußballer von TG Jahn Trösel und des in Frankfurt angesiedelten Riedberger SKV für ihre fußballerischen Inklusions-Aktivitäten. Der FR-Sport wird in den kommenden Wochen ausführlich über die alltägliche Arbeit der Schlappekicker-Preisträger berichten. (ger)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare