Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Vollformat-Kompaktkamera Zeiss ZX1 vereint minimalistisches Design mit ergonomischen Features.
+
Die Vollformat-Kompaktkamera Zeiss ZX1 vereint minimalistisches Design mit ergonomischen Features.

Mit Adobe Photoshop CC

Zeiss baut Vollformatkamera ZX1 mit Bearbeitungsmöglichkeit

Bilder gleich in der Kamera bearbeiten: Mit dem Gerät ZX1 macht es der Technologiekonzern Zeiss möglich. Erleichtern soll die Photoshop-Eingriffe ein relativ großes Multitouch-Display, dessen rechter Rand etwas abgewinkelt ist.

Zeiss hat eine Vollformat-Kompaktkamera mit integrierter professioneller Bearbeitungsmöglichkeit von Bilddateien im Rohformat (RAW) angekündigt. Dafür soll Adobe Photoshop CC direkt auf der Kamera namens ZX1 laufen, wie das Unternehmen mitteilt.

Zur Bearbeitung und Bildkontrolle steht ein 4,3 Zoll großes Multitouch-Display zur Verfügung, das ganz rechts einen leichten Knick aufweist und die Bedienelemente von der Bildansicht trennt. Auch wenn das Bedienkonzept an die Steuerung von Smartphones angelehnt ist, finden sich an der ansonsten minimalistisch designten Kamera auch noch ein Sucher und zwei klassische Einstellrädchen.

Als Objektiv will Zeiss eine neu entworfene Distagon-Festbrennweite (35mm/f2,0) mit Autofokus verbauen, das den Angaben nach auf den ebenfalls selbst entwickelten 37,4-Megapixel-Sensor perfekt abgestimmt ist. Als weitere Besonderheit soll die ZX1 512 Gigabyte integrierten Speicher mitbringen. Wer seine Aufnahmen trotzdem direkt ins Internet oder an andere Geräte schicken will, kann auf Schnittstellen wie WLAN, Bluetooth und USB-C zurückgreifen. Marktstart soll Anfang 2019 sein. Einen Preis nannte Zeiss zunächst nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare