1. Startseite
  2. Wissen

Viele Infektionen bei Kindern in NRW - schon 30.000 Schüler in Quarantäne

Erstellt:

Kommentare

Coronavirus an Schulen
Corona-Brennpunkt Schule: In Nordrhein-Westfalen schießen die Infektionszahlen unter Kindern durch die Decke. (Symbolbild) © Jens Büttner/dpa

NRW ist aktuell der Hotspot von Deutschland: Die Inzidenz steigt seit Tagen immer weiter an. Vor allem bei den Kindern. Über 30.000 Schüler befinden sich in Quarantäne.

Hamm - Die SPD-Fraktion im NRW*-Landtag fürchtet einen „Kontrollverlust“ angesichts der steigenden Corona*-Infektionszahlen bei Kindern. Man wolle „nicht länger zusehen, dass die Landesregierung schulterzuckend diese dramatischen Zahlen bei den Kindern“ beobachte, begründete Fraktionschef Thomas Kutschaty den Vorstoß. (News zum Coronavirus*)
In NRW wurden inzwischen 30.000 Schüler in Quarantäne geschickt - wie viele positive Corona-Fälle sich darunter befinden, weiß wa.de*.

Kutschaty nannte die Entwicklung der Corona-Inzidenzwerte bei Kindern und Jugendlichen besorgniserregend. Ein Immunologe hat laut wa.de* mit Blick auf die angespannte Situation in NRW gewarnt: „Die Durchseuchung der Kinder mit dem Coronavirus hat begonnen.“ *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare