Das in Deutschland gebaute U-Boot "Dolphin" im Mittelmeer (Symbolbild).
+
Das in Deutschland gebaute U-Boot "Dolphin" im Mittelmeer (Symbolbild).

Kanada

Taucher finden deutsches U-Boot

Ein Bergungsteam findet in Kanada per Zufall, mehr als 100 Kilometer vom Atlantik entfernt, ein vermutlich deutsches U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg.

Ein Bergungsteam ist in Kanada möglicherweise auf ein deutsches U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Eigentlich wollten die Taucher um Brian Corbin mehr als 100 Kilometer vom Atlantik entfernt am Grund des Churchill-Flusses nach drei vermissten Männern suchen. Als sie dann das Filmmaterial ihrer Sonargeräte auswerteten, machten sie nach eigenen Angaben jedoch eine außergewöhnliche Entdeckung.

„Wir hatten nach etwas völlig anderem gesucht - nicht nach einem U-Boot“, sagte Corbin dem Nachrichtensender CBC. „Das hätte nie jemand für möglich gehalten.“
Der Fund muss allerdings noch bestätigt werden. Die deutsche Botschaft im kanadischen Ottawa schloss den Bericht in einer Reaktion nicht aus. „Wir wissen, dass deutsche U-Boote in der Region aktiv waren“, sagte der stellvertretende Botschaftsleiter Georg Jürgens. Gleichwohl wäre es „sensationell und ungewöhnlich“, dass ein U-Boot so weit landeinwärts hätte landen können. „Wir müssen uns auf Überraschungen gefasst machen“, sagte Jürgens. (dapd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare