Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Prinz Harry: Der zweite Sohn von Prinz Charles und Lady Diana. Immer wieder sorgt er für Schlagzeilen.
+
Prinz Harry: Der zweite Sohn von Prinz Charles und Lady Diana. Immer wieder sorgt er für Schlagzeilen.

Britische Royals

Prinz Harry: Alles über den Duke of Sussex

  • Yasemin Kamisli
    VonYasemin Kamisli
    schließen

Als zweiter Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana ist Prinz Harry aktuell die Nummer sechs der britischen Thronfolge. Alle Fakten über den Duke of Sussex.

London – Lustig, lässig und früher party-freudig. Dieses Bild vertritt der Duke of Sussex, Prinz Harry, in den Köpfen vieler Menschen. Er ist Prinz von Großbritannien und Nordirland und der Herzog von Sussex. Ein Prinz, der als Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, schon für zahlreiche Schlagzeilen gesorgt hat. Nicht zuletzt mit dem Austritt aus der Royalen Familie – zusammen mit seiner Frau, Meghan Markle.

  • Name: Henry Charles Albert David (kurz: Prinz Harry), Prinz von Großbritannien und Nordirland und der Herzog von Sussex
  • Geboren: 15. September 1984 in London, Vereinigtes Königreich
  • Eltern: Prinz Charles und Prinzessin Diana
  • Ehepartnerin: Meghan, Duchess of Sussex (verh. 2018)
  • Kinder: Archie Harrison Mountbatten-Windsor (2019), Lilibet Mountbatten-Windsor (2021)
  • Ausbildung: Royal Military Academy Sandhurst(2005–2006), Eton College (1998–2003), Ludgrove, Wetherby School
  • Auszeichnungen: Orden de Isabel la Católica (2017), Queen Elizabeth II Diamond Jubilee Medal (2012), Operational Service Medal for Afghanistan (2008), Queen Elizabeth II Golden Jubilee Medal (2002)

Britische Royals: Wer ist Prinz Harry?

Henry Charles Albert David, bekannt als Prinz Harry, wurde am 15. September 1984 in London, dem Vereinigten Königreich geboren. Er ist Prinz von Großbritannien und Nordirland und der Herzog von Sussex. Prinz Harry ist der jüngere Sohn der verstorbenen Lady Diana und dem ebenfalls verstorbenen Prinz Charles. Nach seinem Vater, seinem älteren Bruder Prinz William und dessen drei Kindern ist Prinz Harry aktuell (2021) an sechster Stelle der britischen Thronfolge. Zudem ist Prinz Harry ebenfalls Mitglied des Adelshaus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg.

Prinz Harry war für eine lange Zeit im Militär aktiv und absolvierte zusätzlich eine Ausbildung zum Hubschrauberpiloten. Obwohl er immer wieder für Schlagzeilen sorgte, setzte er sich auch viele Jahre für den guten Zweck ein.

Prinz Harry: Schicksalsschläge und Skandale

Als Prinz Harry gerade einmal zwölf Jahre alt war, widerfuhr ihm ein großer Schicksalsschlag. Nach einem Autounfall starb seine Mutter, Prinzessin Diana, im Jahr 1997. Der Verlust von Lady Diana und besonders die Bilder der Beerdigung berührten nicht nur die Adelsfamilie aus Großbritannien, sondern auch Menschen auf der ganzen Welt. Prinz Harry berichtete in einem Interview mit der Zeitung The Telegraph im Jahr 2017, dass er sich mehrere Jahre nach dem Tod seiner Mutter emotional verschlossen habe. Aufgrund von Angststörungen begab er sich in Therapie.

Prinz Harry sorgte immer wieder für Skandale, während sein älterer Bruder Prinz William in der Öffentlichkeit eher weniger auffiel. In Harrys Schulzeit sorgte er mit Alkohol- und Drogenskandalen für Schlagzeilen. Aufgrund dieser wurde ihm der Spitzname „Dirty Harry“ zugeschrieben. Im Jahr 2005 erschien Prinz Harry beispielsweise mit einer Hakenkreuz-Armbinde zu einer Kostümparty, was ebenfalls für Entsetzen sorgte.

Prinz Harry: Militärkarriere und Afghanistan-Einsatz

Prinz Harry war für eine Zeit im britischen Militär aktiv. Von 2005 bis 2007 wurde er zum Offizier an der Royal Military Academy Sandhurst ausgebildet. Kurz danach nahm er an einem Afghanistan-Einsatz teil. Nach seiner Fortbildung zum Hubschrauberpiloten konnte er sich 2011 den Rang des „Captain“ des britischen „Army Air Corps“ erarbeiten. Nach mehr als zehn Jahren beschloss Prinz Harry, im Jahr 2015 aus der Armee auszutreten.

Im Gegensatz zu seinem älteren Bruder Prinz William hatte Prinz Harry kaum repräsentative Pflichten und nahm relativ selten an offiziellen Termine teil. Seit vielen Jahren setzt sich Prinz Harry jedoch für den guten Zweck ein: Ganz besonders für Waisenkinder und AIDS-Kranke. Im Jahr 2006 gründete er im Andenken an seine Mutter, Prinzessin Diana, seine eigene Stiftung „Sentebale“, welche das Engagement dieser weiterführen sollte.

Prinz Harry heiratet Schauspielerin Meghan Markle und wird Vater von Archie und Lillibet

Geheime Liebe – fast ein Jahr lang hielten sie ihre Liebe geheim. Im Rahmen eines „Blind Dates“ traf Prinz Harry 2016 auf die US-Schauspielerin Meghan Markle. Knapp ein Jahr später gaben die beiden im November 2017 ihre Verlobung offiziell bekannt. Am 19. Mai 2018 heirateten die beiden in der St. George‘s Chapel in Windsor, woraufhin die US-Amerikanerin zur Herzogin Meghan wurde. Sie war somit die erste „woman of color“ in der britischen Königsfamilie.

Ein Jahr nachdem sie sich das Ja-Wort gaben kam im Mai 2019 deren erster Sohn, Archie Harrison Mountbatten-Windsor, zur Welt. Obwohl er Teil der britischen Königsfamilie ist, wurde Archie von den Eltern kein Adels-Titel zugeteilt. Dies steht laut den Gesetzblättern der britischen Regierung den Kindern des Monarchen, den Kindern von Söhnen des Monarchen und den Kindern des ältesten Sohns des Prince of Wales zu. Archie steht nach seinem Großvater Prinz Charles, seinem Onkel Prinz William, dessen Kindern George, Charlotte und Louis sowie seinem Vater an siebter Stelle der Thronfolge. Trotzdem beschlossen die Eltern, dass Archie kein Prinz werden soll.

Lilibet Diana Mountbatten-Windsor ist das zweite Kind des Herzogs und der Herzogin von Sussex. Sie wurde im Juni 2021 in Kalifornien, den Vereinigten Staaten von Amerika geboren. Der Name der Tochter sorgte im Königshaus für Ärger.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Rücktritt aus der Royal Family

In der Dokumentation „Harry und Meghan – eine afrikanische Reise“ gaben Prinz Harry und Herzogin Meghan im Jahr 2019 einen offenen Einblick in ihren Alltag. Ursprünglich war geplant, dass die beiden auf einer Charity-Tour durch Afrika mit der Kamera begleitet werden. Nach emotionalen Szenen mit den Kindern vor Ort berichteten Prinz Harry und Herzogin Meghan von Unerwartetem.

In einem darauffolgenden Interview geben sie bekannt, wie viel Druck und Stress auf ihnen lastete – unter anderem auch durch die Presse. Dieses offene Gespräch sorgte bei der Königsfamilie für Erschütterung – ähnlich wie ein Interview von Prinzessin Diana im Jahr 1995. In einem Fernsehauftritt sprach sie ebenfalls von enormem Druck und ihrer postnatalen Depression. Harry erklärte in der Dokumentation, dass er alles tun werde, um seine Familie zu schützen, damit ihr nicht das Gleiche passiere wie seiner Mutter.

Nach der Veröffentlichung der Dokumentation, nahmen sich Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie ab November 2019 eine längere Auszeit in Kanada. Nach diesem ungewöhnlichen Schritt folgte am 8. Januar schließlich die unerwartete Nachricht: Prinz Harry und Herzogin Meghan verkündeten, dass sie als Senior-Royals zurücktreten werden. Außerdem teilten sie mit, dass sie finanziell unabhängig sein wollen und ihre Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen werden.

Prinz Harry und Meghan: „Mexit“ und das Interview mit Oprah Winfrey

Nach der Ankündigung, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan aus der Britischen Königsfamilie austreten möchten, führte Prinz Harry mehrere Krisengespräche mit Queen Elizabeth II., Prinz Charles und Prinz William. Sie einigten sich darauf, dass Harry und Meghan die Queen nicht mehr repräsentieren werden. Sie behielten ihre Adelstitel, verwendeten sie aber nicht mehr. Harry musste zudem auf seine militärischen Titel verzichten. Der offizielle Ausstieg, „Mexit“, ereignete sich letztlich am 01. April 2020. Prinz Harry und Herzgin Meghan zogen demnach Ende März 2020 von Kanada in die Vereinigten Staaten von Amerika. Dort brachte Meghan im Jahr darauf deren Tochter, Lilibet „Lili“ Diana Mountbatten-Windsor, zur Welt.

Schockierende Nachrichten: Im Interview mit Oprah Winfrey geben Prinz Harry und Herzogin Meghan mehr Details zu ihrem Rücktritt aus der britischen Königsfamilie.

Anfang März 2021 folgte ein weiteres Interview mit Prinz Harry und Meghan, welches ebenfalls für Erschüttern sorgte. In einem Exklusiv-Interview mit Oprah Winfrey gaben sie weitere Informationen zu den Hintergründen des Megxit preis. Sie sprachen erneut von dem enormen Druck sowie über Rassismus gegenüber Herzogin Meghan in der Britischen Königsfamilie. Der Zweitgeborene von Prinz Charles gab unter anderem preis, dass sogar sein Vater den Kontakt zu ihm abgebrochen habe. (Yasemin Kamisli)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare