Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Milchstraße
+
Ein Teil der Milchstraße ist am Nachthimmel zu sehen. (Archivbild)

US-Raumfahrtbehörde

Nasa will Entstehung der Milchstraße erforschen

Wie ist die Milchstraße entstanden? Um diesem Rätsel näher zu kommen, forscht die US-Raumfahrtbehörde Nasa ab 2025 mit einem neuen Weltraum-Teleskop.

Washington - Mit einem neuen Teleskop will die US-Raumfahrtbehörde Nasa die Entstehung der Milchstraße erforschen. Das sogenannte „Compton Spectrometer and Imager“ (Cosi) solle 2025 starten, teilte die Nasa mit.

Eine Illustration zur Entstehung der Milchstraße.

Es wurde aus 18 Vorschlägen für Weltraum-Teleskope ausgewählt, die die Raumfahrtbehörde 2019 gesammelt hatte.

„Cosi“ soll Gammastrahlen von radioaktiven Atomen untersuchen, die von explodierenden Sternen produziert wurden, um so herauszufinden, wo in der Milchstraße chemische Elemente entstanden. Die Milchstraße ist die Galaxie, in der sich unser Sonnensystem mit der Erde befindet.

„„Cosi“ wird Fragen über die Ursprünge der chemischen Elemente in unserer Milchstraße beantworten, die Zutaten, die auch für die Entstehung unserer Erde maßgeblich waren“, sagte Nasa-Manager Thomas Zurbuchen. Die Mission soll rund 145 Millionen Dollar kosten, dazu kommen noch die Kosten für die Beförderung des Teleskops ins Weltall. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare