1. Startseite
  2. Wissen

China gewinnt Sauerstoff aus Mondgestein

Erstellt:

Von: Tanja Banner

Kommentare

Um auf dem Mond forschen zu können, benötigen Menschen Wasser und Sauerstoff. Am günstigsten wäre es, beides vor Ort herzustellen und dabei die vorhanden Ressourcen zu nutzen.
Um auf dem Mond forschen zu können, benötigen Menschen Wasser und Sauerstoff. Am günstigsten wäre es, beides vor Ort herzustellen und dabei die vorhanden Ressourcen zu nutzen. © imago/STAR-MEDIA

Chinesische Forschende nutzen Mondgestein, um Sauerstoff und Raketentreibstoff herzustellen – ein wichtiger Schritt hin zu einer Mondstation.

Peking – China hat große Pläne mit dem Mond. Nachdem die Nation vor einigen Jahren einen Rover auf der Rückseite des Erdtrabanten platziert hat und es dem Land sogar gelungen ist, Gesteinsproben auf die Erde zu holen, soll in Zukunft unter anderem eine Forschungsstation auf dem Mond errichtet werden. Dort sollen Menschen den Himmelskörper weiter erforschen können. Auch die US-Raumfahrtorganisation Nasa will Menschen auf dem Mond arbeiten und leben lassen – bereits ab 2030.

Doch Grundvoraussetzung für das Leben und Arbeiten auf anderen Himmelskörpern ist, dass Menschen dort überleben können. Im Fall des Mondes bedeutet das vor allem, dass genügend Sauerstoff und Wasser vorhanden sein müssen. Das Problem: In der Raumfahrt ist Fracht teuer – bereits 2017 kamen Fachleute zu dem Schluss, dass es etwa 1,7 Millionen Euro kosten dürfte, einen einzigen Ziegelstein zum Mars zu transportieren.

Forschung auf dem Mond: Menschen brauchen Sauerstoff und Wasser

Es dürfte also auch teuer sein, ausreichend Sauerstoff und Wasser zum Mond zu transportieren – zumal ja außerdem noch Dinge wie Ausrüstung und Treibstoff auf dem Erdtrabanten benötigt werden. Deshalb arbeitet die Forschung an der sogenannten „in situ resource utilization“, der Verwendung vor Ort vorkommender Ressourcen, um Frachtkosten zu sparen. In diesem Rahmen hat ein Forschungsteam aus China eine Methode entwickelt, wie Treibstoff und Sauerstoff vor Ort auf dem Mond gewonnen werden können.

Dazu verwendete das chinesische Team Mondgestein, das die chinesische Mondmission „Chang‘e 5“ 2020 auf die Erde gebracht hatte. Die Forscherinnen und Forscher stellten fest, dass das Mondgestein als Katalysator eingesetzt werden kann, um Kohlendioxid in Methan und Sauerstoff umzuwandeln. Das ist besonders interessant, weil bekannt ist, dass es auf dem Mond Kohlendioxid gibt.

Mondgestein als Katalysator: Aus Kohlendioxid wird Sauerstoff und Treibstoff

Mit der Methode schlagen die Forschenden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen entsteht Sauerstoff, den künftige Mondbewohner:innen zum Atmen brauchen, zum anderen aber auch Methan – ein Treibhausgas, das auch als Raketentreibstoff eingesetzt werden kann. Mondgestein wiederum ist auf dem Erdtrabanten in Hülle und Fülle vorhanden.

Doch die Forschenden gingen noch einen Schritt weiter: Sie bewiesen nicht nur, dass Mondgestein ein Katalysator zur Herstellung von Sauerstoff ist, sie automatisierten auch gleich die Herstellung von Sauerstoff und Methan. Die Automatisierung ist so weit fortgeschritten, dass die Produktion keinen menschlichen Eingriff mehr benötigt, berichtet das Forschungsteam in einer Studie, die im Fachjournal National Science Review veröffentlicht wurde.

Sauerstoff auf dem Mond gewinnen: Raumfahrt muss Ressourcen vor Ort nutzen

„Es wird erwartet, dass ein solches hocheffizientes außerirdisches Treibstoff- und Sauerstoffproduktionssystem die Entwicklung der menschlichen Zivilisation in Richtung einer außerirdischen Siedlung vorantreiben wird“, schreiben die Forschenden. Yujie Xiong, einer der Hauptautoren der Studie, erklärt in einer Mitteilung: „Die In-situ-Ressourcennutzung des Mondbodens zur extraterrestrischen Treibstoff- und Sauerstoffproduktion ist für die Erschließung des Mondes durch den Menschen unerlässlich.“

Weltraum-Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Weltraum-Newsletter und lassen Sie sich zweimal im Monat über die wichtigsten Themen aus Astronomie und Raumfahrt informieren.

Es ist nicht das erste Mal, dass Forschende eine Möglichkeit finden, wie Ressourcen eines fremden Himmelskörpers sinnvoll eingesetzt werden können. Griechische Forschende haben vor einiger Zeit eine Lösung entwickelt, wie man Sauerstoff aus dem Mondboden „ernten“ könnte. Ein anderes Forschungsteam hat herausgefunden, wie man auf dem Mond oder Mars Beton herstellen könnte. (tab)

Auch interessant

Kommentare