Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Asteroid vor der Erde (Symbolbild)
+
Am Wochenende rast ein riesiger Asteroid an der Erde vorbei (Symbolbild).

Der Größte in diesem Jahr

„Möglicherweise gefährlicher“ Asteroid rast auf Erde zu

„2001 FO32“ – dieser Name gehört einem Asteroiden, der sich mit einer irren Geschwindigkeit auf die Erde zubewegt. Die Nasa stuft ihn als „möglicherweise gefährlich“ ein.

NRW – Er ist ziemlich groß, ziemlich schnell und fliegt in Richtung Erde: ein Asteroid mit dem kryptischen Namen „2001 FO32“. Der hochhausgroße Asteroid wird von der Nasa als „möglicherweise gefährlich“ eingestuft, wie RUHR24.de* berichtet

Die Nasa stuft ihn als „möglicherweise gefährlich ein“, allerdings hat das nur formelle Gründe. Denn der Asteroid „2001 FO32“, der am 21. März an der Erde vorbeifliegt*, ist mit 440 bis 680 Metern ziemlich groß, außerdem fliegt er „nur“ in einem Abstand von rund zwei Millionen Kilometern an der Erde vorbei. Doch Forscher sind sich sicher, dass er nicht näher an der Erde vorbeifliegen oder sie gar treffen wird. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare