Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Konferenzen Microsoft Teams Chat Carplay
+
Mit Sicherheit kein Bild: Teams im Auto ist für die Fahrerin oder den Fahrer natürlich ein reiner Audio-Chat.

Jetzt auch für Autofahrer

Microsoft bringt Teams-Chat auf die Straße

Wer Meeting sagt, meint seit einiger Zeit in den allermeisten Fällen Videokonferenz. Und weil man dafür nicht zwingend am Schreibtisch sitzen muss, baut Microsoft die Fähigkeiten von Teams aus.

Berlin - Microsoft will Nutzerinnen und Nutzern der Kollaborationsplattform Teams helfen, flexibler an Konferenzen teilnehmen zu können. Dazu soll noch im September Apple Car Play in Teams integriert werden, heißt es in einer Ankündigung des Unternehmens.

Dann haben Fahrerinnen und Fahrer mit einem kompatiblen Wagen die Möglichkeit, über das Auto-Entertainment-System an Teams-Meetings teilzunehmen. Damit das Ganze auch sicher abläuft und die Hände am Steuer bleiben, läuft das Starten von oder Beitreten zu Meetings per Sprache ab, über Apples Assistentin Siri.

Vor allem aber sind Teams-Meetings im Auto reine Audio-Chats. Ein Videobild gibt es auf dem Auto-Display nicht zu sehen: Mit einem Video-Chat würde man am Steuer gegen die in der Straßenverkehrsordnung vorgeschriebenen Sorgfaltspflichten verstoßen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare