1. Startseite
  2. Wissen

Große Mengen Wasser auf dem Mond

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Karl-Heinz Karisch

Kommentare

Die Aufnahme der US-Weltraumbehoerde NASA vom 09. Oktober 2009 soll an der Oberflaeche des Mondes im Krater "Cabeus" in Suedpolnaehe eine Wasserfahne 20 Sekunden nach dem Aufschlag der Sonde "Centaur" des Lunar CRater Observation and Sensing Satellite (LCROSS) zeigen. Nach Angaben der Nasa vom Freitag (13.11.09) hat der Einschlag der Sonde auf der Mondoberflaeche ein groesser Menge Wasser aufgewirbelt.
Die Aufnahme der US-Weltraumbehoerde NASA vom 09. Oktober 2009 soll an der Oberflaeche des Mondes im Krater "Cabeus" in Suedpolnaehe eine Wasserfahne 20 Sekunden nach dem Aufschlag der Sonde "Centaur" des Lunar CRater Observation and Sensing Satellite (LCROSS) zeigen. Nach Angaben der Nasa vom Freitag (13.11.09) hat der Einschlag der Sonde auf der Mondoberflaeche ein groesser Menge Wasser aufgewirbelt. © ddp

Die US-Mondmission LCROSS hat eines der großen Geheimnisse des Erdtrabanten entschlüsselt. Auf dem Mond gibts es wohl "bedeutende Vorkommen" von Wasser. Dann vielleicht auch Leben? Karl-Heinz Karisch

Der Mond ist nicht länger öde und leer. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa teilte am Freitagabend mit, dass bei dem gezielten Einschlag einer ausgebrannten Raketenstufe im Mondkrater Cabeus im Oktober große Mengen an gefrorenem Wasser aufgewirbelt worden sind.

Unsere Stimmung ist ekstatisch, sagte Nasa-Wissenschaftler Anthony Colaprete, der die sogenannte LCROSS-Mission leitet. ?Wir können nun sicher sagen, dass der Krater Wasser enthält.? Die Messinstrumente der Sonde, die kurze Zeit später durch die aufgewirbelte Staubwolke geflogen war, hätten eine Fülle von weiteren faszinierenden Daten geliefert.

Möglicherweise, so Colaprete, befänden sich noch andere interessante Verbindungen in dem Auswurfmaterial, das teilweise aus der Frühzeit des Sonnensystems stamme. Diese seit Urzeiten im Schatten liegenden Regionen auf dem Mond sind richtige Kältefallen, sagte der Nasa-Forscher, dieMaterial über Milliarden von Jahren eingesammelt und konserviert haben.

Auch interessant

Kommentare