+
Katie Bouman.

Katie Bouman

„Niemand von uns hätte das allein schaffen können“

  • schließen

Katie Bouman war an der Entwicklung der Software für das Bild vom Schwarzen Loch beteiligt - und wird dafür im Internet gefeiert.

Die Weltraumforschung hat eine neue Heldin: Katie Bouman. Die Informatikerin ist derzeit überglücklich über den Erfolg, zu dem sie beigetragen hat: das erste Bild von einem Schwarzen Loch geht unter anderem auf ihre Arbeit zurück. Bouman leitete am Massachusetts Institute of Technology (MIT) ein Team, das eines von vier Algorithmen entwickelte, die letztlich das Schwarze Loch in der Galaxie Messier 87 für das menschliche Auge sichtbar machten. Katie Bouman ist 29 Jahre alt.

In der digitalen Welt ist Bouman nun eine Heldin und für viele Frauen auch ein Vorbild. Die deutsche Verlegerin Christiane Frohmann twitterte: „Sagt ihren Namen so oft, bis ihr nicht mehr ,die Frau mit dem Bild von dem schwarzen Loch‘ sagt: Katie Bouman, Katie Bouman ...“ Frohmann weist damit darauf hin, dass die Namen der Frauen in der Wissenschaft oft vergessen werden. Dabei ist ihre Arbeit in der modernen Astrophysik und der Eroberung des Weltraums grundlegend. So erinnerte das MIT am Mittwoch auf Twitter auch an eine andere, in der breiten Öffentlichkeit wenig bekannte Frau in der Raumfahrt, ohne die die Mondlandung von Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf dem Mond 1969 nicht möglich gewesen wären: Margaret Hamilton. Sie schrieb den Computercode, „der geholfen hatte, einen Mann auf den Mond zu bringen“.

Das erste Bild eines Schwarzen Lochs.

Bouman betonte am Donnerstag, dass sie Teil eines Teams war. „Niemand von uns hätte das allein schaffen können“, sagte sie dem Sender CNN. „Das hat funktioniert, weil viele unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen zusammenwirkten.“

200 Menschen arbeiten am Teleskope-Projekt Event-Horizon, das den Blick auf das Schwarze Loch möglich machte. 30 von ihnen waren mit der Bildverarbeitung beschäftigt – eine von ihnen war Katie Bouman.

Lesen Sie auch:

Das „Event Horizon Telescope“ hat das erste Bild von einem Schwarzen Loch gemacht. Astronomen beobachten, wie ein schwarzes Loch einen Stern zerreißt. Andere Forscher wiederum veröffentlichen eine spekulative Theorie: handelt es sich um „Planet 9“ in unserem Sonnensystem in Wirklichkeit um ein kleines schwarzes Loch?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare