Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Symbolfoto:Corona Schutzimpfung fuer Kinder und Jugendliche
+
Auch Kinder können in der EU nun mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft werden. (Symbolbild)

Pandemie

Erstes Vakzin für Kinder ab 12 Jahren: EU-Kommission erteilt Zulassung für Biontech-Impfstoff

  • vonMirko Schmid
    schließen
  • Svenja Wallocha
    Svenja Wallocha
    schließen

Ein Corona-Impfstoff für Kinder ab 12 Jahren wurde nun offiziell von der EU-Kommission zugelassen. Dabei handelt es sich um ein Vakzin auf mRNA-Basis.

Brüssel - Auch Kinder ab zwölf Jahren können in der Europäischen Union nun mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft werden. Nach einer Empfehlung der Arzneimittelbehörde EMA erteilte die EU-Kommission nach eigenen Angaben am Montag (31. Mai 2021) offiziell die Zulassung. In Deutschland hat allerdings die Ständige Impfkommission noch keine Empfehlung ausgesprochen.

Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides teilte die Entscheidung, wonach der Impfstoff von Biontech/Pfizer ab sofort in der EU auch für Kinder und Jugendliche zugelassen sei, zuerst auf Twitter mit. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA in Amsterdam hatte diesen Schritt bereits am Freitag (28. Mai 2021) empfohlen. Nun könnten die Mitgliedstaaten ihre Impfkampagnen auch auf junge Leute ausweiten, erklärte Kyriakides.

Impfstoff von Biontech/Pfizer in der EU für Kinder ab 12 Jahren zugelasen

Das Comirnaty genannte Vakzin des deutsch-amerikanischen Jointventures Biontech/Pfizer war am 21. Dezember 2020 als erster von inzwischen vier Impfstoffen (neben Biontech/Pfizer handelt es sich um die Impfstoffe der Hersteller Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson) EU-weit zugelassen worden, bisher jedoch nur für Menschen ab 16 Jahren. In allen Fällen handelt sich um eine sogenannte bedingte Zulassung. Für eine solche sind weniger umfangreiche Daten als normalerweise notwendig. Allerdings muss der Nutzen die Risiken überwiegen.

UnternehmenBiontech SEPfizer Inc.
HauptsitzDeutschlandUSA
Gründung20081849
CEOUğur ŞahinAlbert Bourla

Die Impfung des Jointventures Biontech/Pfizer basiert wie das Moderna-Vakzin auf einem neuartigen mRNA-Wirkstoff. Laut EMA führt das mRNA-Molekül im Körper der Geimpften zur Bildung eines Proteins, das auch das Coronavirus besitzt und das es zum Eindringen in die Körperzellen braucht. Nach einer Impfung bildet der menschliche Körper Abwehrzellen und aktiviert weiße Blutkörperchen. (Svenja Wallocha und Mirko Schmid mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare