Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Universitäten

Erasmus trotz Corona?

Virtuelles Austauschsemester geht auch im Winter weiter.

Das Austauschprogramm Erasmus+ geht auch im Wintersemester weiter. Wegen der Corona-Pandemie erstmals virtuell. Einen Überblick, welche Hochschulen Studierende akzeptieren, bietet eine neue Webseite: Denn aufgrund der Corona-Pandemie kann der Betrieb an vielen Hochschulen in Europa nur eingeschränkt stattfinden. Das betrifft auch Studierende, die ein Erasmus-Semester im Ausland geplant haben.

Die European University Foundation hat gemeinsam mit ihren Mitgliedsuniversitäten ein Online-Angebot entwickelt, das Studierenden und Hochschulkoordinatoren einen Überblick zu den Gegebenheiten an europäischen Hochschulen gibt. Auf das Angebot verweist die Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im Deutschen Akademischen Austauschdienst (NA DAAD). Über die Suchfunktion der Webseite (https://covid.uni-foundation.eu/) können Interessierte abfragen, ob Hochschulen im kommenden Wintersemester 2020/2021 Online-Kurse anbieten und überhaupt Austausch-Studierende annehmen. Hochschulen können nach Angaben der NA DAAD die wichtigsten Infos über ein Dashboard selbst hinterlegen und auf ihre Webseiten verlinken.

Die NA DAAD weist darauf hin, dass Erasmus+ im Wintersemester weiterläuft. Für Studierende besteht die Möglichkeit, ihre Mobilität zunächst virtuell zu beginnen – und gegebenenfalls später physisch fortzusetzen. Entscheidend seien jeweils die Regelungen an der Partnerhochschule und im Gastland. Die NA DAAD hat eine Liste an Argumenten zusammengestellt, warum auch ein solche Form des Auslandssemesters sinnvoll sein kann. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare