+
Mit einem Update FR+ auf dem Tablet weiterlesen.

In eigener Sache

FR stellt ePaper und FR+ um

Die FR verbessert ihre digitalen Ausgaben. Hier lesen Sie, was sich ändert.

Umstellung bei ePaper und FR+

Die Frankfurter Rundschau verbessert ihre digitalen Ausgaben. Das betrifft unsere Magazin-App FR+ genauso wie unser ePaper im Web und in den Apps. In diesem Zusammenhang bitten wir die Abonnentinnen und Abonnenten unserer digitalen Produkte, von Montag, 1. Juli, an einmalig ihr Passwort neu festlegen. Dazu kann die Funktion „Passwort vergessen?“ verwendet werden.

Wer unser ePaper in einer App für das Smartphone oder Tablet liest, wird zudem gebeten, ein Update zu laden. Die neuen Anwendungen benötigen als Betriebssystem mindestens die Versionen iOS 10.x oder Android 5.0. Sollten Sie Ihr Gerät nicht entsprechend updaten können, hilft Ihnen unsere Hotline unter kundenservice@fr.de oder Telefon 069/2199-3000. Auch für FR+ bieten wir ein Update an. Nutzerinnen und Nutzer des Web-ePapers sehen automatisch die neue Version.

Online-Servicecenter

Auch unser Online-Servicecenter renovieren wir. Wenn Sie Ihre Anschrift oder Bankverbindung ändern und die Zustellung während Ihres Urlaubs unterbrechen wollen, finden Sie vom 1. Juli an übersichtliche Seiten unter der Adresse meinabo.fr.de. Dort steht auch ein Kontaktformular bereit, wenn Sie weitere Unterstützung wünschen. Bis dahin müssen wir das Online-Servicecenter wegen der technischen Arbeiten abschalten. Bei dringenden Anliegen mailen Sie uns bitte an die Adresse kundenservice@fr.de oder greifen Sie zum Telefon und wählen unsere Hotline 069/2199-3000.

Neue Funktionen im ePaper

Immer mehr Leserinnen und Leser schätzen die Frankfurter Rundschau als ePaper. Manche lernen die digitale Version als praktische, stets aktuelle Reisebegleitung im Urlaub zu schätzen. Andere mögen die platzsparende Darstellung auf dem Tablet oder Smartphone täglich in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dazu kommen Vorzüge, die nur die digitale FR mit sich bringt: Sie können unsere Texte beispielsweise auf Stichwörter durchsuchen. Da wir wissen, dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, solche Recherche-Möglichkeiten gerne nutzen, bauen wir sie zum Juli aus. Wir werden erstens die Leistungsfähigkeit der Suchfunktion, die über geladene und ungeladene Ausgaben läuft, deutlich verbessern. Die Ergebnisse kommen schneller und zuverlässiger.

Zweitens führen wir mit dem Themenmonitor ein weiteres praktisches Feature ein. Sie hinterlegen, welche Begriffe Sie besonders interessieren – und bekommen dann angezeigt, welche neuen Texte Ihre Frankfurter Rundschau dazu bringt. So bleiben Sie ohne großen Zeitaufwand automatisch über Ihre Lieblingsthemen auf dem Laufenden.

Nach wie vor können Sie darüber hinaus Lesezeichen setzen, um sich bestimmte Texte aufzuheben, die Sie besonders mögen. Hier bringt die Umstellung leider einen unschönen Effekt: Bisher gesetzte Lesezeichen gehen verloren. Gleiches gilt für bisher geladene Ausgaben. Wir wissen, dass Sie das nicht freuen wird (uns freut es auch nicht). Leider lässt sich dieses Verhalten der Apps technisch nicht vermeiden. Wir bitten an dieser Stelle um Ihr Verständnis.

Antworten auf häufige Fragen zur Umstellung finden Sie unter www.fr.de/faq

Ihre Frankfurter Rundschau

Verlag und Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare