Coronavirus SARS-CoV-2: Sterben Zigaretten-Raucher häufiger an Covid-19?
+
Wirken sich Zigaretten auf den Verlauf von Covid-19 besonders aus?

Lungenerkrankung

Coronavirus SARS-CoV-2: Sterben Zigaretten-Raucher häufiger an Covid-19?

Das Coronavirus SARS-CoV-2 kann die Lungenkrankheit Covid-19 verursachen. Ist die Lungenkrankheit für Zigaretten-Raucher besonders gefährlich? 

  • Die Lungenkrankheit Covid-19 wird durch das Coronavirus 2019-nCOV bzw. SARS-CoV-2 ausgelöst
  • Wirkt sich das Rauchen von Zigaretten auf die Schwere des Krankheitsverlaufes aus?
  • Zwei Virologen nehmen Stellung

Coronavirus“ oder „neuartiges Coronavirus“ und „2019-nCoV“ ist die Bezeichnung für ein Virus, das erstmals im chinesischen Wuhan aufgetreten ist. Es gehört zur gleichen Viren-Gruppe wie Sars und Mers. Der offizielle Name des Coronavirus lautet SARS-Cov-2 und die dadurch verursachte Krankheit trägt den Namen Covid-19. Bei Covid-19 handelt es sich um eine Lungenerkrankung. Deshalb stellt sich die Frage, ob das Virus für Raucher besonders gefährlich ist. 

Coronavirus SARS-CoV-2: Wer Zigaretten raucht, kann das Risiko für schwere Verläufe erhöhen

Der Virologe Christian Drosten hat das Sars-Virus mitentdeckt. „In China sind es die Männer, die rauchen“, sagt Christian Drosten. Laut Statistiken greifen dort nur etwa zwei Prozent der chinesischen Frauen zur Zigarette. Bei den Männern raucht hingegen jeder Zweite. Rauchen erhöhe - ähnlich wie bei Allergikern - das Risiko für schwere Verläufe. Das könne man in China gut sehen. „Darum wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, mit dem Rauchen aufzuhören“, erklärt der Virologe. Drosten meint, dass über die Auswirkungen des Rauchens von Zigaretten im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bisher wenig geredet worden sei.

Coronavirus SARS-CoV-2: Zigaretten können Co-Faktor für schweren Verlauf sein

So weist weder die Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZGA), noch das Robert Koch-Institut (RKI) auf die Auswirkungen des Rauchens bei einer Erkrankung mit Covid-19 hin. Auch der Virologe Hendrick Steeck vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Rauchen auf die Schwere von Covid-19. „Eine Vorschädigung der Lunge und der Atemwege könnte womöglich ein Co-Faktor für einen schweren Verlauf von Covid-19 sein“, sagt er. Streeck schränkt aber auch etwas ein. „Sowohl virologisch als auch epidemiologisch haben wir noch keine Daten“, so Streeck. 

Es ist also nicht sicher, ob sich das Rauchen von Zigaretten auf die Schwere des Krankheitsverlaufes  Coronavirus auswirkt. Sicher ist jedoch, dass Rauchen die Lunge schädigt und das es deshalb nicht förderlich ist, bei einer Erkrankung Zigaretten zu rauchen. 

mse

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare