Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pandemie

Corona-Fallzahlen: Inzidenz steigt wieder an - Neuinfektionen über dem Stand der Vorwoche

Das RKI veröffentlicht täglich die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus in Deutschland. Wie entwickeln sich Inzidenz und Anzahl der Neuinfektionen?

Berlin - Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Fallzahlen für Sonntag, den 04.07.2021, veröffentlicht. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt im Vergleich zum Samstag leicht an.

Anzahl Neuinfektionen Anzahl TodesfälleSieben-Tage-Inzidenz
03.07.2021 (Sonntag)55975,0
03.07.2021 (Samstag)671 16 4,9
02.07.2021 (Freitag)649 69 5,0
01.07.2021 (Donnerstag)892 63 5,1
30.06.2021 (Mittwoch)808 56
29.06.2021 (Dienstag)404 57
28.06.2021 (Montag)219 8
27.06.2021 (Sonntag)538 8 5,7
26.06.2021 (Samstag)592 68 5,9
25.06.2021 (Freitag)774 62 6,2

Der seit Wochen anhaltende Rückgang der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen hat am Sonntag vorläufig ein Ende gefunden. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, lag der Wert bei 5,0 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner. Am Samstag war er auf 4,9 gesunken, am Freitag hatte er 5,0 betragen und am Sonntag vergangener Woche 5,7.

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zum Stand der Pandemie in Deutschland. (Symbolfoto)

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz während der dritten Corona-Welle hatte es am 26. April 2021 mit einem Wert von 169,3 gegeben. Danach war sie - von wenigen Ausreißern abgesehen - ziemlich stetig gesunken. Zuletzt war die Inzidenz am 1. und 2. Juni vorübergehend gestiegen. Durch die Verbreitung der besonders ansteckenden Delta-Variante in Deutschland war bereits erwartet worden, dass der Rückgang bei den Neuinfektionen in dieser Form nicht anhalten wird.

Deutschlandweit wurden laut den neuen RKI-Angaben binnen 24 Stunden sieben Corona-Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es acht Tote gewesen. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3 730 912 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3 628 400 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 91 030. (Red mit Agenturen)

Rubriklistenbild: © Eduardo Parra/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare