Rathaus der Stadt Hamm Symbolbild
+
Hamm ist derzeit bundesweit am stärksten von steigenden Corona-Zahlen betroffen. Am Dienstag zeigte sich die Lage leicht entspannt. Trotzdem gibt es verblüffende Neuigkeiten.

Thema Großhochzeit noch nicht erledigt

Corona-Lage im Hotspot Hamm leicht entspannt - Verblüffende Infos zur Hochzeit in Dortmund

Leichte Entspannung im Corona-Hotspot Hamm: Der entscheidende RKI-Wert ist leicht gesunken. Das Thema Großhochzeit und die Folgen hat sich allerdings noch nicht erledigt.

Hamm/Dortmund - In ganz Deutschland sorgte die türkische Großhochzeit mit mehreren Feierlichkeiten an verschiedenen Orten für Aufmerksamkeit. Die Infektionszahlen schossen in die Höhe, Hamm ist seitdem bundesweit DER Corona-Hotspot. Am Dienstag ließen die neuen Zahlen für die westfälische Stadt etwas aufatmen.

Der für die Veranlassung von Schutzmaßnahmen entscheidende RKI-Wert ist in Hamm wieder etwas gesunken. Nach Angaben der Stadt wurden seit Montag 16 Neuinfektionen bekannt, von denen 9 im direkten Zusammenhang mit der Hochzeit stehen, berichtet wa.de*. Viel spannender ist aber der Blick in die Nachbarstadt Dortmund, wo die eigentliche Hochzeitsfeier stattgefunden hat. Dort sollen mindestens 400 Festgäste vor Ort gewesen sein. Die verblüffendste Information kam hierzu allerdings nun von der Dortmunder Stadtverwaltung*: Nicht ein einziger Corona-Fall sei bislang in Zusammenhang mit dieser Feier registriert worden. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare