Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Operation zur Entfernung des Wächterlymphknoten (Sentinel-Lymphknoten-Biopsie) einer Brustkrebs Patientin
+
Operation zur Entfernung des Wächterlymphknoten einer Brustkrebs-Patientin.

Corona

Reaktionen auf Corona-Impfung: Lymphknoten können anschwellen

  • Pamela Dörhöfer
    VonPamela Dörhöfer
    schließen

Reaktionen auf eine Impfung gegen das Coronavirus können bei Brust-Untersuchungen sichtbar werden.

  • Nach einer Corona-Impfung kann es zu einer Schwellung der Lymphknoten in der Achselhöhle kommen.
  • Dies ist das Ergebnis einer Studie über Frauen, die Impfstoffe gegen Covid-19 erhalten haben.
  • Corona-News: Alle Informationen finden Sie auf unserer Themenseite.

Frankfurt am Main - Nach einer Impfung gegen die Krankheit Covid-19 kann es zu einer vorübergehenden Schwellung der Lymphknoten in der Achselhöhle kommen. Das sollten Ärztinnen und Ärzte bei diagnostischen Untersuchungen der weiblichen Brust berücksichtigen. Darauf weist jetzt die Wissenschaftlerin Shabnam Mortazavi von der University of California in Los Angeles hin.

Reaktion auf Corona-Impfung: Geschwollene Lymphknoten können sich zeigen

Für eine im „American Journal of Roentgenology“ publizierte Studie hatte das kalifornische Forschungsteam sich die Daten von Frauen angeschaut, die zwischen dem Dezember 2020 und dem Februar 2021 gegen Covid-19 geimpft wurden und sich in diesem Zeitraum auf Brustkrebs untersuchen ließen. Demnach können sich sowohl bei Tast-Untersuchungen als auch bei bildgebenden Verfahren wie dem Ultraschall oder einer Mammographie geschwollene Lymphknoten auf der Seite des gegen Covid-19 geimpften Arms zeigen.

Die Studie zeige eine axilläre Adenopathie als mögliche Reaktion auf eine Impfung mit einem Vakzin von Biontech/Pfizer oder Moderna (nur diese beiden waren zum Studienzeitpunkt in den USA zugelassen), sagt Shabnam Mortazavi. Radiologinnen und Radiologen müssten darüber Bescheid wissen und es einzuschätzen wissen, wenn das Ergebnis einer bildgebenden Untersuchung der Brust ansonsten unauffällig sei. Der Hintergrund dazu: Geschwollene Lymphknoten können auch auf Brustkrebs (oder auf Lymphome) hinweisen.

Reaktion auf Corona-Impfung: Das immunsystem arbeitet

Allerdings ist in den seltensten Fällen eine bösartige Erkrankung die Ursache der geschwollenen Lymphknoten. Die Schwellung bedeutet lediglich, dass im Körper ein entzündlicher Prozess im Gange ist. So kann auch ein grippaler Infekt der Auslöser sein. Nach einer Impfung zeigen geschwollene Lymphknoten an, dass das Immunsystem arbeitet. (pam)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare