Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson ist besonders gegen die Delta-Variante wirksam.
+
Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson ist besonders gegen die Delta-Variante wirksam.

Coronavirus

Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson hat hohe Wirksamkeit gegen Delta-Variante

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Der Corona-Impfstoff Johnson & Johnson soll besonders wirksam gegen die Delta-Variante sein. Das zeigt eine Studie.

USA - Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson wirkt offenbar sehr gut gegen die sich schnell ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus. Das Unternehmen teilte am Freitag (02.07.2021) entsprechende Daten in einer Mitteilung mit. Er soll eine 85 prozentige Wirksamkeit haben und mindestens acht Monate lang wirken, wie der US-Konzern mitteilte. Das entspricht der Zeitraum, in dem die Studie durchgeführt wurde. Die Impfstoff-Forschenden untersuchten in einer Analyse die Blutproben von Teilnehmenden einer klinischen Phase-III-Studie, „Ensemble“ genannt.

Die Studie, die noch von unabhängigen Fachleuten begutachtet werden muss, wurde laut des Unternehmens auf dem Preprint-Server „bioRxiv“ veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die einmalige Impfstoff-Dosis von Johnson & Johnson zu 85 Prozent gegen einen schweren Covid-19-Verlauf wirksam ist. Bedeutet: Auch bei der Delta-Variante wird ein hoher Schutz vor Krankenhausaufenthalten und einem tödlichen Verlauf garantiert.

Corona-Impfstoff Johnson & Johnson nicht das einzige Vakzin mit hoher Wirksamkeit

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings. Denn bei der Zulassung des Impfstoffes von Johnson & Johnson betrug die Wirksamkeit des Vakzins offenbar noch 100 Prozent. Das war allerdings, bevor die Delta-Variante kursierte. Mit 85 Prozent ist immer noch ein ausreichender Immunschutz garantiert.

Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist jedoch nicht das einzige Vakzin mit einer hohen Wirksamkeit gegen die Delta-Variante des Coronavirus. Denn eine Studie der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) lassen sich mit einer vollständigen Biontech-Impfung schwere Krankheitsverläufe bei der Delta-Variante ebenso wirksam vermeiden wie bei der Alpha-Variante. Zwei Dosen des Wirkstoffs verhinderten demnach bei der Variante B.1.617.2 in 96 Prozent der Fälle eine stationäre Behandlung.

Moderna und Astrazeneca wirken gegen Delta-Variante des Coronavirus

Und auch Moderna steht dem offenbar in nichts nach. Daten, die der US-Pharmakonzern Moderna kürzlich veröffentlichte, deuten darauf hin, dass das Vakzin nach zwei Impfungen fast genauso gut vor der Delta-Variante schützt, wie vor dem Ursprungsvirus. Laut Deutscher Presse-Agentur rege der Impfstoff auch gegen die Mutation eine Immunantwort an. 

Laut PHE-Forschenden liegt die Wirksamkeit gegen die Delta-Variante bei einer vollständigen Impfung mit dem Vakzin von Astrazeneca bei rund 60 Prozent, in 92 Prozent der Fälle können schwere Krankheitsverläufe mit einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus verhindert werden. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare