1. Startseite
  2. Wissen

Corona-Impfpflaster sind effektiver als eine normale Impfung, glauben Forschende

Erstellt:

Kommentare

Eine Ärztin spritzt einer jungen Frau eine Impfung in den Arm.
Ein Impfpflaster soll laut Forschenden aus Australien effektiver gegen Corona-Viren schützen, als eine herkömmliche Impfung. (Symbolbild) © Westend61/Imago

In einer Studie an Mäusen haben Forscher aus Australien herausgefunden, dass ein Impfpflaster gegen SARS-CoV-2 effektiver wirkt, als eine Spritze in den Arm.

Gerade sind nicht nur die Affenpocken ein Thema, derentwegen die WHO schwulen Männern riet, ihre Geschlechtspartner zu reduzieren. Auch die Corona-Pandemie ist immer noch ein Thema, vor allem da die Infektionszahlen wieder ansteigen. Gegen eine schwere Infektion mit SARS-CoV-2 schützt weiterhin am besten eine Corona-Impfung, wobei deren Wirkungen in Anbetracht mehrerer Mutationen wie der Omikron-Variante nachgelassen hat. Das meinen zumindest Forschende aus Australien und versuchten in einer Studie an Mäusen herauszufinden, ob ein Mikroarray-Pflaster eine Alternative ist.
BuzzFeed.de hat alles zur Studie, die zeigt, dass Corona-Impfpflaster effektiver sind als eine normale Impfung.

Auch interessant

Kommentare