Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schild vor dem Augsburger Rathaus weist auf Ende der Maskenpflicht hin.
+
Aufgrund der niedrigen Inzidenzen darf vielerorts gelockert werden. (Symbolbild)

Corona

Corona in Deutschland: RKI meldet aktuelle Fallzahlen – Inzidenz sinkt bundesweit auf 8,0

  • Alexander Seipp
    VonAlexander Seipp
    schließen

Das RKI meldet für den Dienstag (22.06.2021) die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland. Inzidenz, Todesfälle und Inzidenz im Überblick.

Berlin – Die Fallzahlen in der Corona-Krise sinken in Deutschland weiter ab. Das gilt in Deutschland laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) vor allem für die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz Vom Montag auf den Dienstag sank die Inzidenz in Deutschland von 8,6 auf 8,0. Damit hat sich der für die Entwicklung der Corona-Pandemie wichtige Wert innerhalb einer Woche halbiert.

Auch die weiteren aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Institutes deuten auf eine Entspannung hin. 455 neue Corona-Fälle wurden für den Dienstag neu gemeldet. 77 Personen starben an den Folgen des Virus. Vor einer Woche lag die gemeldete Zahl der Corona-Neuinfektionen noch bei 652. Die Zahl der Todesfälle belief sich vor sieben Tagen noch auf 93. Das RKI hatte eine Inzidenz von 15,5 angegeben.

Corona in Deutschland: RKI meldet sinkende Fallzahlen in Deutschland

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit in Deutschland den vierten Tage infolge unter der Grenze von 10 und erreicht mit 8,0 den niedrigsten Wert seit Beginn des Jahres. Den höchsten Wert hatte die Inzidenz in der Corona-Krise am 22. Dezember des vergangenen Jahres erreicht. Damals gab das RKI eine bundesweite Inzidenz von 197,6 an.

Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt für die Bundesregierung als der entscheidende Maßstab bei der Debatte, welche Corona-Maßnahmen und Beschränkungen aufrechterhalten werden müssen und welche nicht mehr notwendig sind.

DatumNeuinfektionenTodesfälleSieben-Tage-Inzidenz
22.06.2021 (Dienstag455778,0
21.06.2021 (Montag)349108,6
20.06.2021 (Sonntag)842168,8
19.06.2021 (Samstag)1108999,3
18.06.2021 (Freitag)1076 9110,3
17.06.2021 (Donnerstag)133010511,6
16.06.2021 (Mittwoch)145513713,2
15.06.2021 (Dienstag)6529315,5
14.06.2021 (Montag)5491016,6
13.06.2021 (Sonntag)14891817,3
12.06.2021 (Samstag)191112918,3
11.06.2021 (Freitag)244010218,6
10.06.2021 (Donnerstag)31879419,3
09.06.2021 (Mittwoch)325410720,8

Für den deutlichen Rückgang der Personen, die sich täglich mit dem Coronavirus infizieren, gibt es wohl mehrere Gründe. Zum einen dürfte die Impfkampagne in Deutschland eine Rolle spielen. Mittlerweile haben bereits 50 Prozent der Menschen in der Bundesrepublik den Corona-Impfstoff einmalig erhalten. Knapp 30 Prozent sind gelten als vollständig gegen Sars-CoV-2 geimpft. Ein weiterer Faktor dürften die sommerlichen Temperaturen sein, die dem Erreger zusetzen und für sinkende Infektionszahlen in der Corona-Krise sorgen.

Insgesamt infizierten sich laut dem RKI mittlerweile 3.722.782 Personen in Deutschland mit dem Coronavirus. Die Zahl der Menschen, die mit oder in Zusammenhang mit Covid-19 gestroben sind, liegt in Deutschland mittlerweile bei 90.472 Todesfällen. (als)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare