Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Milliardär Jeff Bezos
+
Der Milliardär Jeff Bezos steht vor einer Weltraumkapsel auf dem Space Symposium in Colorado Springs.

Raumfahrt

Bezos plant nächsten All-Ausflug von Blue Origin im Oktober

Amazon-Gründer Jeff Bezos war mit seinem Ausflug ins All im Sommer zwar nicht der erste, plant jedoch schon den nächsten Trip. Zwei Passagiere sind schon fest gebucht.

Van Horn - Nach dem Kurztrip von Amazon-Gründer Jeff Bezos will seine Raumfahrtfirma Blue Origin im Oktober die nächsten Touristen ins All bringen.

Der nächste bemannte Flug sei für den 12. Oktober geplant, teilte die Firma am Montag mit. Unter den vier Passagieren seien der frühere Nasa-Ingenieur Chris Boshuizen und der Unternehmer Glen de Vries. Die beiden anderen Passagiere würden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Bezos hatte im Juli gemeinsam mit seinem Bruder Mark, einer 82 Jahre alten frühere US-Pilotin und einem 18-jährigen Niederländer einen rund zehnminütigen All-Ausflug an Bord des Raumschiffes „New Shepard“ seiner Firma Blue Origin unternommen. Wenige Tage zuvor hatte mit dem Briten Richard Branson ein weiterer Milliardär sein eigenes Raumschiff getestet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare