In eigener Sache

Antworten auf Ihre Fragen zu unserem Relaunch

  • schließen

Zu unserer Umstellung von Technik und Layout erreichen uns viele Hinweise und Fragen. Hier finden Sie die Antworten.

Ich liebe Ihre News App für das iPhone und Android-Smartphones. Leider bringt mir die App seit Tagen keine neuen Inhalte. Was soll ich tun?

Wir haben die App grundlegend überarbeitet. Bitte aktualisieren Sie unsere Anwendung im Appstore von Apple beziehungsweise in Google Play - dann zeigt sie sich im frischen Layout mit aktuellen Inhalten.

Ich bin Technikfreak und stehe auf RSS-Feeds. Wo finde ich die von FR.de?
Der Zaubercode für unsere RSS-Feeds heißt "rssfeed.rdf"- einfach an die Übersichtsseiten anhängen: www.fr.de/rssfeed.rdf, www.fr.de/politik/rssfeed.rdf, etc.

Warum kann ich auf FR.de nicht alle Texte kommentieren?
Die FR ist presserechtlich auch für die Kommentare von Leserinnen und Lesern verantwortlich. Außerdem sehen wir immer wieder Stellungnahmen, von denen wir aus unserer Erfahrung wissen, dass sie zivilrechtliche Konsequenzen haben können. Um Sie, liebe Leserinnen und Leser, und auch uns zu schützen, schauen wir uns alle Ihre Kommentare an. Diesen Aufwand würden wir nicht schaffen, wenn jeder Text zu jeder Zeit kommentierbar wäre. Deshalb gibt es hier Einschränkungen. Eine Ausweitung ergibt sich alleine schon dadurch, dass Userkommentare nun auch auf unserer mobilen Seite für Smartphones und in unserer News App möglich sind.

Warum erscheint denn FR.de schon wieder in einem neuen Layout?
Das hat vor allem mit Ihnen und Ihren Lesegewohnheiten zu tun. Wenn Sie uns heute besuchen, verwenden Sie - rein statistisch - in 61 Prozent der Fälle Ihr Smartphone. Allenfalls am Morgen, wenn viele im Büro ankommen, und vor der Mittagspause erleben wir mehr Gäste, die vor einem Computer sitzen. Sonst liegt jetzt immer das Handy vorne. Eine dramatische Veränderung, die sich auf unser Angebot auswirken muss. Wir sorgen jetzt konsequent dafür, dass alle unsere Inhalte attraktiv auch mobil zu sehen sind. Wir haben hart daran gearbeitet, dass Sie unsere Texte auch dann schnell empfangen, wenn Sie mit einer dünnen Internetverbindung unterwegs sind. Und: Technisch gesehen sind unsere Seiten für den Computer, für Smartphones und die News App nun identisch, zeigen sich nur unterschiedlich. Fachleute sprechen von einem responsiven Design. Das bringt viele Vorteile - beispielsweise sehen Sie automatisch mit jedem Gerät die passende Version, ohne dass Sie mit unterschiedlichen Internetadressen jonglieren müssen.

Ich verwende Ihre App FR+. Ich kann die neue App nicht laden, weil mein Gerät kein iOS-Update auf Version 10 oder höher erlaubt. Und nun?
Wir verstehen Ihren Ärger darüber, dass Sie mit Ihrem Gerät unsere überarbeitete App FR+ nicht lesen können, und bitten Sie dafür um Entschuldigung. Unsere Techniker versuchen aktuell, die neue Anwendung so umzubauen, dass sie auch unter dem Betriebssystem iOS 9.x läuft. Leider wird es bis Anfang der nächsten Woche dauern, bis wir wissen, ob das gelingt - weil umfängliche Tests nötig sind. Zugleich prüfen wir, ob wir Ihnen noch in anderer Weise entgegenkommen können. Bitte informieren Sie unseren Kundenservice darüber, dass Sie betroffen sind - per Mail unter App-Feedback@fr.de. In der Übergangszeit können Sie die FR als E-Paper mit der App „FR Digitale Zeitung“ lesen.

Ich habe Ihnen eine Nachricht geschickt an die Adresse App-Feedback@fr.de und eine Fehlermeldung erhalten. Kommt meine Nachricht nicht an?
Ihre Nachricht kommt an. Offenbar war eine der hinterlegten Zieladressen des Verteilers ungültig und erzeugte eine Fehlermeldung. Unsere IT hat die falsche Fehlermeldung abgestellt.

Ich verwende Ihre App FR+ und vermisse Ihr E-Paper.
Bisher fanden Sie in unserer Multimedia-App einen Button „E-Paper“. Er brachte eine einfache PDF-Datei mit der Zeitung im gedruckten Layout auf das iPad. Diese Funktion stammte aus einer Zeit, als wir kein anderes E-Paper anbieten konnten. Inzwischen haben wir eigene Apps für Tablets und Smartphones dafür, die viel leistungsstärker sind als eine banale PDF-Datei. Es gibt dort eine Textansicht mit veränderbarer Schriftgröße und bestimmbarem Zeilenabstand. Dazu kommt eine praktische Merkliste für einzelne Inhalte und die Möglichkeit, komplette Texte per E-Mail zu versenden. Kurzum: Wir sind überzeugt davon, dass unsere spezielle E-Paper-App die bessere Alternative ist. Sie bekommen unsere Anwendung „FR Digitale Zeitung“ direkt im Appstore. Es gibt auch eine Android-Version. Die Zugangsdaten Ihres Verlagsabonnements für FR+ gelten auch für die E-Paper-App.

Ich habe für Ihre App FR+ ein Abonnement bei iTunes abgeschlossen, das nicht mehr für Ihre neue App gilt.
Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice per Mail unter App-Feedback@fr.de. Wir ermöglichen Ihnen dann einen alternativen Zugang.

Warum haben Sie überhaupt FR+ umgebaut?
Vor einigen Wochen haben wir Sie gefragt, was Sie an unserer App mögen. Das Ergebnis löste in unserer gesamten Redaktion große Freude aus. Denn mit deutlichem Abstand vor allem anderen schätzen Sie die journalistische Qualität unserer Inhalte. Das macht uns sehr stolz. Umso wichtiger ist es, dass unsere App zuverlässig bei Ihnen ankommt. Das war zuletzt nicht mehr immer der Fall. Auch das Ausgabenarchiv wurde hier und da vergesslich - und Ihren Mails konnten wir entnehmen, wie sehr Sie das ärgert. Wir haben daraus gelernt, dass die Zeit der Reparaturen und Ausbesserungen vorbei sein muss. Wir haben uns entschlossen, die FR-App von Grund auf neu zu programmieren. Und wir haben nun die Möglichkeit, Sie per Pushnachricht zu informieren - etwa dann, wenn wider Erwarten künftig etwas technisch nicht klappen sollte.

Ich mag Apple nicht und bin Android-Fan. Wann kann ich endlich auch FR+ mit den besten Autorentexten aus der Zeitung lesen?
Wir freuen uns sehr darüber, die Inhalte der Frankfurter Rundschau schon bald auch für Android-Tablets anbieten zu können - was technisch gar nicht so einfach ist. Etwa, weil es viele unterschiedliche Seitenverhältnisse der Displays gibt. Wir bessern derzeit noch einige Kleinigkeiten unserer iPad-Version aus - und dann kommen alle Android-Liebhaber zum Zuge.

Hier und da erscheint mir Ihr Layout nicht stimmig. Und auch manche Inhalte sind ungewohnt. 
Ja, finden wir auch. Die Umstellung war sowohl für Redaktion als auch Technik groß. Bitte geben Sie uns etwas Zeit, damit wir an Details feilen können. Herzlichen Dank für Ihre Geduld!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare