Zahl des Tages

300.000

Menschen sind seit Anfang Juni im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo vor Gewalt geflohen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare