Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weihnachtsgeschenke liegen an heiligabend unter einem geschmücktem Weihnachtsbaum.
+
Wenn das Geschenk zu Weihnachten nicht gefällt, gibt es einige Regeln, wie man reagieren sollte. 

Der Weihnachts-Knigge

Weihnachten: Geschenk gefällt nicht – Expertin gibt Tipps, wie man reagieren sollte

Wunschzettel haben einen großen Vorteil: Unliebsame Überraschungen an Festtagen bleiben aus. Doch wie reagieren, wenn doch ein Geschenk unter dem Baum liegt, das einem nicht gefällt.

Dortmund – Wohl jeder hat schon einmal ein Geschenk zu Weihnachten bekommen, das nicht ganz den eigenen Vorstellungen entsprach. Um diese Situation zu meistern, ohne ein Weihnachts-Desaster auszulösen, braucht man Feingefühl, berichtet RUHR24.de*.

Egal ob das ungewünschte Geschenk schon wieder ein neues Paar Socken oder die kitschige Porzellanfigur von Oma ist, es geht darum zu erkennen, dass der Aufwand gewürdigt wird. Aber auch weitere Dinge gilt es zu beachten. Eine Knigge-Expertin gibt weitere Tipps, wie man reagieren sollte, wenn das Geschenk nicht gefällt. *RUHR24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare