Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Junger Mann hält Smartphone in der Hand, dazu ist ein Ausrufezeichen abgebildet. Die Polizei warnt aktuell vor einer gefährlichen SMS.
+
Die Polizei in mehreren Bundesländern warnt aktuell vor einer gefährlichen SMS. Empfänger sollte auf keinen Fall den Link anklicken.

Polizei warnt vor Malware und hat Tipps

Warnung vor Handy-Virus: Gefährliche SMS über angeblichen Paketversand

Betrüger versuchen es immer wieder: Irgendwie wollen sie unsere Smartphones knacken und Schaden anrichten. Aktuell versuchen sie es mit einer gefährlichen SMS.

Dortmund – Dieser Trick ist gerade in der Lockdown-Zeit gefährlich, dann wenn viele Menschen viele Pakete erwarten. Denn eine neue Betrugsmasche zielt genau darauf ab: Es wird eine scheinbare Paket-Benachrichtigung versendet – doch wenn der Empfänger auf den gesendeten Link klickt, kann es böse enden, wie RUHR24.de* berichtet.

„Klicken Sie auf keinen Fall auf einen Link in einer SMS, deren Herkunft Sie nicht genau nachvollziehen können!“ heißt es in der Warnung der Polizei. Eine SMS, die aktuell im Umlauf ist, kündigt ein angebliches Paket an und fordert den Empfänger auf, auf einen Link zu klicken – doch Vorsicht*! Wer dem Link folgt, lädt eine gefährliche App herunter, die die Daten des Smartphones auslesen kann. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare