Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona Selbsttest im Einzelhandel ausverkauft
+
Selbsttest-Chaos im Einzelhandel – wo es jetzt noch welche gibt. (Symbolbild)

Einzelhandel hat Beschaffungsprobleme

Selbsttests kaufen: Lieferchaos bei Aldi, dm und Lidl – hier gibt es noch Corona-Tests

Wann kann man wieder Selbsttests kaufen? Aldi, Lidl und dm äußern sich jetzt zu dem Lieferchaos. Die Tests sind auch in Onlineshops erhältlich – mit einem Haken.

Deutschland – Für viel Verwunderung sorgte Anfang März die Tatsache, dass die Einzelhändler scheinbar schneller an die Tests kamen als die Bundesregierung. Mittlerweile steht allerdings fest: Auch die Einzelhändler wie Aldi, Lidl oder dm haben Beschaffungsprobleme, wie RUHR24.de* berichtet.

Nur ganz vereinzelt sind die Tests noch erhältlich, denn der Handel hat massive Lieferschwierigkeiten. So kann man aktuell beispielsweise laut eines Berichtes des RND bei Aldi Süd ab und zu noch Selbsttests kaufen – ebenso sind sie in einigen Onlineshops verfügbar.

In den Webshops kosten die Antigen-Tests zur Eigenanwendung allerdings teilweise doppelt so viel wie in den Discountern oder Drogerien. Neben dem Impfchaos scheint auch das Thema „Testen“ in Deutschland ein leidiges zu werden. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare