Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Baden-Württemberg betroffen

Rückruf wegen Bakterien - Edeka und Marktkauf warnen vor diesem Produkt

  • Florian Naumann
    VonFlorian Naumann
    schließen

Edeka und Marktkauf rufen ein Produkt zurück in die Läden - schuld ist ein Bakterien-Fund. Betroffen ist nur eine Region Deutschlands.

Stuttgart - Rückruf bei Edeka und Marktkauf: In abgepacktem Eisbergsalat der Eigenmarke „Gut & Günstig“ wurden bei einer Untersuchung sogenannte VTEC-Bakterien gefunden, wie der Lieferant Gemüsering Stuttgart mitteilt. Betroffen ist von der Warnung demnach nur das Bundesland Baden-Württemberg.

Lesen Sie auch: Achtung: Edeka und Marktkauf rufen beliebtes Tiefkühl-Produkt zurück

„Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ habe man die Ware aus dem Verkauf genommen. Vom Verzehr werde abgeraten. Wer den „Gut & Günstig“-Eisbergsalat in dem Bundesland bereits gekauft hat, kann das Produkt bei Edeka und Marktkauf zurückgeben - auch ohne Kassenbon, wie es heißt. Andere Produkte seien nicht betroffen.

Lesen Sie auch: Achtung, Rückruf bei Lidl: Hähnchen-Nuggets betroffen 

Rückruf für Eisbergsalat von „Gut & Günstig“ - Magen-Darm-Probleme drohen

VTEC-Bakterien können den Angaben zufolge unter anderem für Magen-Darm-Beschwerden sorgen. Sie gehören zu den E.coli-Bakterien.

Am Mittwoch hatte es einen anderen vielbeachteten Rückruf gegeben: Gewarnt wird auch vor „Cup Noodles“ der Marke Nissin. In ihnen könnten die Glassplitter befinden. Edeka hatte zuletzt Mitte August Aufbackbaguettes seiner Eigenmarke aus dem Verkehr gezogen.

Lesen Sie auch: Schon wieder Ekel-Fund bei Aldi Süd: „Mir ist so richtig der Appetit vergangen“

fn

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare