Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Kaufland-Filiale, gegenüber das Magazin „Schwerterträger“.
+
Das rechtsextreme Magazin „Schwerterträger“ liegt in Kaufland-Filialen in Sachsen-Anhalt aus.

Fragwürdiges Angebot

Kaufland verkauft umstrittene Zeitschrift

  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Bei Kaufland in Sachsen-Anhalt liegen Magazine mit offenbar rechtsextremem Gedankengut aus. Die Supermarkt-Kette verteidigt sich gegen Kritik und argumentiert mit der Pressefreiheit.

Köthen - Der „Schwerterträger“ wirkt wie eine Zeitschrift aus der Nazi-Zeit - wird jedoch im Jahr 2021 in Deutschland vertrieben. Deutlich erkennbar vertritt das Magazin eine rechtsextremistische Linie, verherrlicht Kriegsverbrechen und druckt Hakenkreuze ab. Vorne auf dem Cover der aktuellen Ausgabe: Der wegen Kriegsverbrechen verurteilte deutsche Wehrmachtsoffizier Hermann-Bernhard Ramcke. Nach Informationen der Bundesregierung gehört die Zeitschrift zum Unternehmenskomplex eines rechtsextremistischen Verlegers.  Wie BW24* berichtet, stehen Exemplare der Zeitschrift in Filialen der Supermarkt-Kette Kaufland zum Verkauf.
Kaufland behauptet, das Magazin verkaufen zu müssen und beruft sich auf die Pressefreiheit.
Eine konkrete Angabe, wie viele der Magazine in den Filialen ausliegen, wollte das Unternehmen nicht machen. *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare