Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

dm Drogerie
+
Die Drogeriemarkt-Kette dm verschenkt aktuell FFP2-Masken. (Archivfoto)

Drogeriemarkt mit Masken-Aktion

dm verschenkt FFP2-Masken – weshalb eine Kundin dennoch stocksauer ist

dm: Eine Kundin bestellt online eine FFP2-Maske bei der Drogerie. Als sie ihre Bestellung öffnet, weht ihr ein penetranter Geruch entgegen – sie wendet sich umgehend an den Kundendienst.

Für gewöhnlich freuen sich Kunden über gratis Geschenke, die viele Unternehmen ihren Online-Bestellungen beilegen. Doch im Fall einer dm-Kundin hat sich die Drogerie definitiv einen peinlichen Fauxpas erlaubt, wie HEIDELBERG24* berichtet.

Die Frau hatte im Online-Shop eine FFP2-Maske bestellt. Kurz darauf schildert sie auf Facebook, wie dm den Mund-Nasen-Schutz völlig unbrauchbar gemacht hat. Denn als sie die Lieferung von dm erhält und das Päckchen mit der FFP2-Maske öffnet, kommt ihr ein extremer Geruch entgegen. *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare