Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die mobile Briefmarke der Deutschen Post in der App
+
Die Deutsche Post bietet ihren Kunden in Deutschland mit der „mobilen Briefmarke“ einen neuen Service.

Wegen der Corona-Pandemie

Deutsche Post: Neuer Service zu Weihnachten gestartet – doch nicht alle können ihn nutzen

Pünktlich zu Weihnachten startet die Deutsche Post einen neuen Service, der das Versenden von Briefen und Postkarten vereinfachen soll. Doch die Sache hat einen Haken.

Das Verschicken von Briefen und Postkarten möchte die Deutsche Post in Zeiten der Corona-Pandemie hygienischer gestalten, berichtet RUHR24.de.* Dafür wurde ein alter Service wieder ins Leben gerufen.

Kurz vor Weihnachten steht bei dem einen oder anderen das Verschicken von Feiertags-Grüßen auf dem Plan - gerne auch per Post. Hierzu bietet die Deutsche Post aktuell den Service der „mobilen Briefmarke“ an.* Mit ihm kann man Briefe und Postkarten über eine App frankieren.

Doch aufgepasst. Nicht jeder kann den Service der Deutschen Post nutzen. Da die Zahlung nur über PayPal erfolgen kann, steht der Service nur Kunden mit einem entsprechenden Konto zur Verfügung. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare