Tipps, wie man sich trotz Mundschutz schminken kann.
+
Tipps, wie man sich trotz Mundschutz schminken kann.

Weniger ist mehr

Make-up und Maske: Hilfreiche Tipps für den Alltag mit Mundschutz

  • vonLisa Bender
    schließen

Unter der Maske droht das Make-up schnell zu verschmieren. Experten raten daher, weniger Schminke aufzutragen. Tipps, wie ihr dennoch nicht auf Lippenstift und Co verzichten müsst, lest ihr hier.

Maske auf, Maske ab und zack ist das Make-up für den Tag schon wieder ruiniert und die Hälfte der Schminke hängt am Mundschutz, wie RUHR24.de* berichtet. Was also tun? Puder, Lippenstift und Co. etwa weglassen?

Das muss nicht sein, denn Maske und Make-up lassen dank einiger Tipps sich durchaus vereinen.* So sollte man bei der Foundation auf fetthaltige Produkte wie beispielsweise Cremepuder verzichten und es mal mit einem Primer versuchen. Wer ganz sicher gehen will, dass das Make-up hält, kann es im Anschluss auch noch mit einem Fixierspray festigen.

Ähnliches gilt für den Lippenstift. Wer ihn trotz Mundschutz nicht weglassen möchte, sollte auf 24h-Lippenstifte oder reine Pflegestifte setzen. Das A und O bei einem guten Make-up mit Mundschutz ist das Betonen der Augen. Ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up kann in Zeiten von Corona zum echten Hingucker werden. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare