Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Risikogebiete
+
Urlaubszeit in der Corona-Pandemie.

Pandemie

Corona-Urlaub: Diese Länder sind nun Risikogebiete – RKI nennt Details

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Das RKI hat eine neue Liste zu den Risikogebieten und Hochinzidenzgebieten veröffentlicht.

Frankfurt – Das Robert-Koch-Institut hat am Freitagmittag (09.07.2021) die Liste der Corona*-Risikogebiete aktualisiert. Mehrere Gebiete sind neu auf der Liste, einige wurden gestrichen. Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • Spanien: Das gesamte Land, inklusive der Balearen und Kanaren, steht nun auf der RKI-Liste für Risikogebiete. Was Reisende nun wissen müssen. Diese Regeln gelten beispielsweise bei der Einreise.
  • Irland: In Irland wurden die Regionen Mid-West und Midland zu Risikogebieten erklärt.
  • Trinidad und Tobago: Das Land gilt nun als Risikogebiet. Zuvor war es als Hochinzidenzgebiet gelistet.
  • Bahrain: Bahrain befindet sich ebenfalls auf der Liste für Corona-Risikogebiete.
  • Zypern: Das Land wurde vom RKI als Hochinzidenzgebiet gelistet.
  • Fidschi: Die Fidschi-Inseln gelten laut Angaben des Instituts ebenfalls als Hochinzidenzgebiet.
  • Schweden: Schweden gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Saudi-Arabien: Saudi-Arabien wurde ebenfalls von der Risikogebiet-Liste des RKI gestrichen.

Die gesamte Liste der Corona-Risikogebiete und Hochinzidenzgebiete liefert das Robert-Koch-Institut.

(tu) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare