Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pandemie

1G-Regel: Virologen fordern harte Corona-Maßnahme für Deutschland

Kommt jetzt nach 2G und 3G die 1G-Regel nach Deutschland? Virologen wollen strengere Maßnahmen und eine Testpflicht für alle.

Frankfurt – Bislang wird nur zwischen 3G und 2G in Deutschland unterschieden. Bei der ersten Option wird Geimpften, Genesenen und Ungeimpften mit Corona-Test* der Zugang zu Veranstaltungen, Restaurants und anderen Einrichtungen gestattet.

Beim 2G-Modell sind ungeimpfte Besucherinnen und Besucher verboten und nur Geimpfte und Genesene erhalten Zutritt. In einigen Bereichen darf in einem solchen Fall sogar auf die Maskenpflicht und Abstandsregelungen verzichtet werden. Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit bringt nun aber eine dritte und noch strengere Möglichkeit im Kampf gegen das Coronavirus ins Spiel: Die 1G-Regelung.

Corona-Regeln: Gibt es bald das 1G-Modell in Deutschland?

Wie HEIDELBERG24* berichtet, fordert der Virologe eine Testpflicht für alle.

Kommt bald die Testpflicht für alle in Deutschland? Virologen diskutieren eine 1G-Regelung. (Symbolfoto)

Zuvor kritisierte er jedoch die 2G-Maßnahme. Die Wirkung dieses Modells könne überschätzt werden, so Schmidt-Chanasit. Der Experte bezeichnete die 2G-Regel als „Scheinsicherheit“. Am Samstag (06.11.2021) erklärte er gegenüber dem Deutschlandfunk, dass auch Geimpfte sich infizieren und das Coronavirus übertragen könnten – auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür geringer sei.

(Josefine Lenz) *fr.de und heidelberg24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Robert Michael/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare