1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Verbraucher

Abschaffung der Zeitumstellung: EU lässt weiter an der Uhr drehen

Erstellt:

Kommentare

Zeitumstellung 2022: Die Mehrheit steht ihr kritisch gegenüber.
Zeitumstellung 2022: Die Mehrheit steht ihr kritisch gegenüber. (Archivbild) © Sina Schuldt/dpa

Am 30. Oktober gibt es in Deutschland die Zeitumstellung. Dabei ist die Abschaffung seit Jahren beschlossen. Wieso es so lange mit der Änderung dauert und wann sie kommen könnte.

Berlin – Bald werden die Uhren wieder umgestellt: Am 30. Oktober ist in Deutschland wieder Zeitumstellung und die Winterzeit beginnt. Für viele Menschen ist dabei der Wechsel zwischen Sommerzeit und Winterzeit besonders lästig, manche leiden sogar an einem Jetlag. Nachdem die Zeitumstellung in den 1980er Jahren eingeführt worden war, ist in den vergangenen Jahren zunehmend Kritik an der Praktik entstanden. Europaweite Umfragen zeigten zudem, dass eine Mehrheit die Abschaffung der Zeitumstellung wünscht. Doch bisher konnte sich noch nicht auf das Ende des Uhrdrehens verständigt werden, allerdings könnte sich das bald ändern.
Wann die Abschaffung der Zeitumstellung kommen könnte, lesen Sie bei kreiszeitung.de.

Bei genau Betrachtung bringen, je nach geografischer Lage, die Sommerzeit oder die Winterzeit für das jeweilige Land erhebliche Vorteile: Bei einer dauerhaften Winterzeit auf dem europäischen Kontinent würden die Länder im Westen von einer früh aufgehenden Sonne profitieren, allerdings würde es dann im Osten Europas deutlich früher dunkel werden.

Auch interessant

Kommentare