+
US-Präsident Trump (m.), Mexikos Präsident Pena Nieto (l.) und Kanadas Premierminister Trudeau unterzeichnen das neue Abkommen.

USMCA

USA, Mexiko und Kanada unterzeichnen neues Handelsabkommen

Vor Beginn des G20-Gipfels einigen sich die USA, Mexiko und Kanada auf ein neues Handelsabkommen.

Die USA, Mexiko und Kanada haben am Freitag ihr neues Handelsabkommen USMCA unterzeichnet. Vor Beginn des G20-Gipfels in Buenos Aires setzten die Vertragspartner ihre Unterschriften unter die Neuauflage des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (Nafta).

„Das ist eine Modellvereinbarung, welche die Handelslandschaft für immer verändert“, sagte US-Präsident Donald Trump bei der Unterzeichnung in Buenos Aires. Auf Seiten Mexikos unterzeichnete der scheidende Präsident Enrique Peña Nieto, auf Seiten Kanadas Premierminister Justin Trudeau das Abkommen.

Trump hatte das seit 1994 bestehende Nafta-Abkommen aufgekündigt, weil es die USA benachteilige, und die beiden Nachbarstaaten zu Neuverhandlungen gedrängt. Ende September einigten sich die drei Staaten auf eine Neufassung des Handelsabkommens. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare