+
Bei den Rabattschlachten „Black Friday“ und „Cyber Monday“ werden Milliarden umgesetzt.

Online-Rabattschlacht

US-Rekordabsatz bei „Cyber Monday“ erwartet

Beim "Cyber Monday" - dem Montag nach dem "Black Friday" wurden nach Schätzungen alleine von US-Kunden 7,8 Milliarden Dollar im Internet ausgegeben.

In den USA boomen digitale Geschäfte beim alljährlichen Shopping-Spektakel rund um den Feiertag Thanksgiving weiter. Der „Cyber Monday“, bei dem mit Online-Rabatten gelockt wird, dürfte nach Prognosen der Marktforschungsfirma Adobe Digital Insights (ADI) einen neuen Absatzrekord erzielen. Das Analysehaus erwartet nach Schätzungen vom Montag (Ortszeit), dass die US-Kunden alleine an diesem Tag rund 7,8 Milliarden Dollar (6,9 Mrd Euro) im Internet ausgeben. Das wäre ein Plus von 18 Prozent im Jahresvergleich.

Insgesamt dürfte der US-Onlinehandel bei der fünftägigen Rabattschlacht, die mit dem „Black Friday“ nach Thanksgiving ihren ersten Höhepunkt erreicht, laut ADI etwa 23,4 Milliarden Dollar einnehmen. Laut einer Umfrage des Einzelhandelsverbandes NRF wollten diesmal über 164 Millionen US-Kunden bei der Schnäppchenjagd am verlängerten Wochenende mitmachen. Das Verkaufsevent, mit dem das Weihnachtsgeschäft startet, hat in den USA eine lange Tradition. Es ist inzwischen aber auch in vielen anderen Ländern stark verbreitet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare