Kaffeemarkt

Tschibo will den US-Markt erschließen

Tschibo will sein Kaffee-Geschäft weiter ausweiten.

Der Handelskonzern Tchibo will sein Kaffee-Geschäft auf die USA ausweiten. „In acht Bundesstaaten im Mittleren Westen der USA beginnen wir in diesem Monat mit einem Testmarkt“, sagte ein Sprecher am Freitag in Hamburg nach entsprechenden Medienberichten. „Dort bieten wir speziell für den amerikanischen Markt gerösteten Kaffee an.“ Geplant seien vier Sorten - sowohl als ganze Bohne als auch als Mahlkaffee.

„Amerika ist ein wachsender Kaffeemarkt“, begründete der Sprecher die Pläne. Der Mittlere Westen sei als Testmarkt gut geeignet, weil man von dort aus das Geschäft gut in die anderen Regionen der USA ausdehnen könne. Das Unternehmen beschäftigt 11 450 Mitarbeiter, davon 7430 in Deutschland. Der Gesamtumsatz des Kaffee- und Handelskonzerns lag 2019 bei 3,12 Milliarden Euro. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare