Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Toyota-Stand auf der 18.  Guangzhou International Automobilausstellung.
+
Der japanische Autogigant Toyota will noch 2021 ein E-Auto mit neuartigem Feststoff-Akku vorstellen.

Präsentation schon 2021?

Toyota-E-Auto mit Feststoff-Akku: Extrem kurzes Laden für hunderte Kilometer Reichweite

  • Christian Schulz
    vonChristian Schulz
    schließen

Toyota will der erste Autohersteller der Welt sein, der ein Elektroauto mit Feststoff-Akkus anbietet. Von diesen verspricht man sich höhere Reichweiten und kürzere Ladezeiten. Ein erstes Modell soll schon 2021 präsentiert werden.

Tokyo – Der japanische Automobilhersteller Toyota* denkt um – und zwar in Richtung E-Mobilität. Das ist durchaus eine Kehrtwende, denn bis dato war der Konzern nicht gerade für seine Aktivitäten in diesem Bereich bekannt. Im Gegenteil: Hochrangige Toyota-Manager fielen regelmäßig mit geringschätzigen Bemerkungen zum Thema E-Autos auf. So wurde von Seiten der Japaner zum Beispiel mehrfach vor einer Art „Elektro-Armageddon“ gewarnt – dabei hieß es, dass es keine Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gebe und niemand ein Elektroauto profitabel verkaufen könne. Nicht zuletzt der Erfolg von Elon Musks US-Unternehmen Telsa dürfte hier für einen Meinungswandel gesorgt haben.

Nun könnte es zu einer faustdicken Überraschung auf dem Automarkt kommen. Denn wie das Portal „Nikkei Asia“ berichtet, will Toyota schon im kommenden Jahr 2021 ein eigenes Elektroauto präsentieren, welches auf Grundlage vielversprechender Feststoff-Akkus konzipiert wurde. Mit diesen soll es dem E-Toyota möglich sein, nach einer Ladedauer von lediglich 10 Minuten eine stattliche Reichweite von 500 Kilometern zu erreichen. Alles zum möglichen ersten E-Auto der Welt mit Feststoff-Akku von Toyota lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare