Stiftung Warentest

Schadstoffe im Sexspielzeug

In Sexspielzeug finden sich oft Stoffe, die darin nichts verloren haben. Das hat eine Untersuchung der Stiftung Warentest ergeben. Vier der zwölf geprüften Vibratoren haben demnach eine „mangelhafte“ Schadstoff-Bilanz. Gleiches gilt für eine der drei getesteten Liebeskugeln. In den Produkten oder dem mitgelieferten Zubehör fanden sich zum Beispiel polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, die als krebserregend gelten, und der Weichmacher DEHP, der die Fruchtbarkeit beeinträchtigen kann.

Spezielle Schadstoffgrenzwerte für Sexspielzeug gibt es nicht – und das, obwohl die Produkte meist reichlich Kontakt mit dem Körper und vor allem mit Schleimhäuten haben. Für ihre Untersuchung haben sich die Warentester nach eigenen Angaben an allgemeingültigen Grenzwerten oder Vorgaben für andere Produktgruppen orientiert, für Kinderspielzeug etwa. Das Ergebnis: Oft wurden diese deutlich überschritten, bei manchen Produkten sogar um das Hundertfache.

Die Schadstoffbelastung ist dabei keine Frage des Preises: Giftige Substanzen fanden die Tester sowohl in teuren Vibratoren für knapp 90 Euro als auch in Billigprodukten. Gleichzeitig kostet einer der drei in Sachen Schadstoff „sehr guten“ Vibratoren nur 15 Euro, ein anderer knapp 100.

Schlecht abgeschnitten haben laut „Stiftung Warentest“ der weiße Kunststoff der Joydivision-Liebeskugeln und eine gelbe Vibrator-Badeente von Big Teaze Toys, außerdem der Ladekontakt des We-Vibe Sync Couples, der offenbar so hohe Mengen Nickel abgibt, dass der Vibrator nicht hätte verkauft werden dürfen. Nicht zufrieden zeigten sich die Prüfer auch mit dem Vibrator von Doc Johnson. Im Labor habe er sehr viel Phenol freigesetzt, das unter anderem im Verdacht steht, Gendefekte zu verursachen. Außerdem bemängelten die Tester die Maske des Umschnallvibrators von Pipedream.

Die Stiftung Warentest empfiehlt die Vibratoren Fun Factory Ocean Mini, You2Toys Space Rider 3000 und Svakom Siime Camera. Lob gab es auch für die Penisringe von You2Toys Get Hard und die Liebeskugeln Lelo Luna Beads Noir und You2Toys Smile Loveballs Sporty. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare