1. Startseite
  2. Wirtschaft

RWE soll Milliarden-Verlust machen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Verlust des Energieriesen RWE könnte sich 2013 laut Insiderberichten auf knapp drei Milliarden Euro summieren. In wenigen Tagen wird die Bilanz öffentlich vorgestellt.

Der Essener Stromkonzern RWE ist im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust des Energieriesen könnte sich 2013 unter dem Strich auf knapp drei Milliarden Euro summieren, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatte auch das "Handelsblatt" über die Höhe des Verlusts berichtet. Am kommenden Dienstag wird Vorstandschef Peter Terium die RWE-Bilanz der Öffentlichkeit vorstellen.

Der Verlust war erwartet worden: RWE muss Wertberichtigungen in Höhe von insgesamt rund 4,8 Milliarden Euro vornehmen. Der Versorger musste vor allem den Wert seiner konventionellen Kraftwerke stark nach unten korrigieren, die wegen des Booms der erneuerbaren Energien immer seltener am Netz sind. (rtr)

Auch interessant

Kommentare