+
Rolf Drees ist Leiter der Abteilung Research in der WGZ Bank.

"Risiken nicht überblickt"

Die Lehren aus der Immobilienkrise

Die Immobilienkrise hat Fehlspekulationen offengelegt. Welche Fehler wurden gemacht?

Einige Banken haben sich zu sehr auf das Urteil der großen Ratingagenturen verlassen und überaus verschachtelte Anleihekonstruktionen erworben. Diese Institute haben Geschäfte getätigt, deren Risiken sie nicht ausreichend überblickt haben.

Wie lange wird es dauern, die Krise zu bewältigen?

Die Finanzdienstleister sollten möglichst ihre Engagements offenlegen. So kann das gestörte Vertrauen der Marktteilnehmer untereinander wieder verbessert werden. Entscheidend ist dann, dass die schwächere US-Konjunktur nicht in eine Rezession führt und die Weltwirtschaft auf Wachstumskurs bleibt.

Können Privatanleger aus der Bankenkrise lernen?

Auch Anleger sollten nur solche Produkte kaufen, deren Chancen und Risiken sie verstehen. Anleger sollten realistische Erwartungen bezüglich der Renditen der verschiedenen Anlageformen entwickeln. Wer sich an den Aktienmärkten engagiert, sollte breit diversifizierte Fonds oder entsprechende Zertifikate bevorzugen. Insbesondere indexnahe Produkte sind transparent und können kostengünstig erworben werden.

Interview: Stefan Wolff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare