+
Für die Dauer der ersten Ausbildung sind Azubis und Studenten über die Eltern mitversichert

Berufsunfähigkeit, Kraftfahrzeug oder Pflege?

Beruf, Pflege, Auto: Diese Versicherungen brauchen Sie

Ob Ausbildung oder Beruf, Hausrat oder Haustier, Kraftfahrzeug oder Pflege: Expertinnen und Experten beantworten die Fragen unserer Leserinnen und Leser zum Thema Versicherung. Welche Policen braucht man? Welche Fallen lauern? Was sollte man beim Abschluss beachten?

Berufsunfähigkeit, Wasserschaden in der Wohnung, Unfall beim Sport, Schaden am Handy - beinahe jedes Risiko lässt sich versichern. Doch welche Policen sind wirklich wichtig? Wo stecken die Tücken beim Abschluss eines Vertrages? Expertinnen und Experten beantworten die Fragen unserer Leserinnen und Leser.

Ich ziehe mit meinem Partner zusammen. Was passiert mit den Doppel-Versicherungen?
Paare, die zusammenziehen, können die jüngere der beiden Privathaftpflichtversicherungen kündigen. Der Versicherungsschutz sowie der Beitrag werden dann angepasst. Klären Sie aber in jedem Fall die Modalitäten mit Ihrem Versicherer. Bei der Hausratversicherung ist man auf die Kulanz des Versicherers angewiesen, um den jüngeren Vertrag vor Ablauf der regulären Fristen kündigen zu können.

Welche Versicherungen benötigt mein Sohn im Rahmen seiner Ausbildung?
Für die Dauer der ersten Ausbildung sind Azubis und Studenten über die Eltern mitversichert. Dies betrifft meist die Haftpflicht- und Hausratversicherung. Studenten ohne eigenes Einkommen, oder mit einem Mini-Job bis 450 Euro, sind über die Gesetzliche Krankenversicherung der Eltern ebenfalls mitversichert. Sind die Eltern privat versichert, können sich Studierende günstig in einer gesetzlichen studentischen Krankenversicherung (KvdS) oder der privaten studentischen Krankenversicherung (PSKV) versichern.

Hausratsversicherung: Schon ab 50 Euro jährlich

Welche Versicherungen benötigen wir als junge Familie?

Ihr Kind ist beitragsfrei in der GKV, wenn beide Elternteile gesetzlich versichert sind. Ist einer der beiden privat versichert, hängt die beitragsfreie Mitversicherung in der GKV davon ab, wie viel der privat Versicherte verdient. Sind beide Partner in der PKV, kann das Kind auch nur privat zusätzlich versichert werden. Das Kind ist zudem automatisch über die Privathaftpflichtversicherung mitversichert, sofern keine Police im Single-Tarif besteht. Dies sollten Sie vor der Geburt prüfen und gegebenenfalls ändern. Hat man eine Familie zu versorgen, ist eine Risikolebensversicherung überlegenswert. Diese zahlt im Todesfall an die Hinterbliebenen.

Benötigt man eine Hausratversicherung?
Eine Hausratversicherung ist, je nach Leistungsumfang und Größe der Wohnfläche, bereits ab etwa 50 Euro jährlich erhältlich. Die Neuanschaffung von Möbeln und Geräten ist im Zweifel teurer.

Mein Mann hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Kann er den Vertrag verlängern?
Leider nein. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit. Es ist daher empfehlenswert, die eigene Arbeitskraft bis zum Rentenalter abzusichern.

Macht es mit 78 Jahren noch Sinn, eine Pflegeversicherung abzuschließen?
Bei einer Pflegetagegeldversicherung wären hier bereits rund 200 Euro monatlich fällig. Bei einer Pflegerentenversicherung besteht zudem das Problem, dass viele Anbieter nur bis zum 75. Lebensjahr versichern. Für einen 75-Jährigen beliefen sich die Beiträge dann auf rund 500 Euro monatlich – gezahlt würde aber erst ab Pflegegrad zwei.

Handyversicherung: Evtl. greift schon die Hausratversicherung

Was ist ein „gleitender Neuwert“?
Der gleitende Neuwert innerhalb Ihrer Wohngebäudeversicherung bedeutet, dass bei einer Totalzerstörung der Immobilie die Versicherung den Wiederaufbau zu den jeweils aktuellen Baupreisen zahlt.

Wie wird die Elementarschadenversicherung berechnet?
Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft hat ein computergestütztes geografisches Zonierungssystem (ZÜRS) entwickelt, das das Hochwasserrisiko hinsichtlich der Häufigkeit wiederkehrender Schadensereignisse auf Jahresbasis darstellt. Fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach und Sie bekommen für Ihr Grundstück die Risikoklasse mitgeteilt.

Ist unser Auto im Falle einer Überschwemmung versichert?
Meist sind Schäden durch unmittelbare Einwirkung auf das Fahrzeug bei Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Lawinen oder Vulkanausbruch durch die Kasko-Versicherung abgedeckt.

Unsere Versicherungspolicen sind schon einige Jahre alt. Wie oft sollten wir sie überprüfen?
Wenn Sie heiraten möchten, familiären Nachwuchs erwarten, umziehen oder gar ein Haus bauen, lohnt es sich, die Verträge zu prüfen und anzupassen. Aber auch ein veränderter Lebensstandard erfordert eine Anpassung der Versicherungsverträge: Ein jährlicher Check ist daher sinnvoll.

Kann ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch online abschließen?
Grundsätzlich ja. Die meisten Vergleichsportale sind allerdings nicht neutral. Vergleichen Sie also mit anderen Anbietern, die ebenfalls über eigene Websites verfügen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man bis zum Eintritt ins Rentenalter abschließen und so lange man jung ist.

Ist die Fortführung der Unfallversicherung meiner betagten Mutter empfehlenswert?

Für aktive Senioren, die einem erhöhten Unfallrisiko unterliegen, kann es sinnvoll sein, eine bestehende Unfallversicherung fortzuführen. Ist Ihre Mutter weniger sportlich, erübrigt sich eine Unfallversicherung.

Benötigt man eine Handyversicherung?

Nein. Der Verlust des Handys ist kein existenzielles finanzielles Risiko. Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Hausratversicherung, ob das Gerät gegebenenfalls durch den laufenden Vertrag abgedeckt ist.

Ich bin beruflich selbstständig. Soll ich von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung wechseln?

Für junge Menschen und Besserverdiener ist die Private meist preiswerter und bietet bessere Leistungen. Alter und Gesundheitszustand, mit Blick auf die späteren Beiträge, sollten Sie aber ebenfalls berücksichtigen. Ein Zurück in die GKV ist dann kaum mehr möglich.

Braucht unser Sohn im ersten Berufsjahr schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Je früher, desto besser, da er noch keine gesetzlichen Ansprüche erworben hat. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt bei Krankheiten und Unfällen ab 50 Prozent Erwerbsunfähigkeit, längstens jedoch bis zum Ende der Vertragslaufzeit. Es ist überlegenswert, auch den Invaliditätsfall einzubeziehen, der nach einem Unfall oder bei Schwersterkrankungen eintreten kann. Diese Rente wird lebenslang bezahlt. Bei Berufsunfähigkeitsversicherungen ist allerdings eine sehr gute, unabhängige Beratung notwendig, da es viele Fallstricke gibt. 

Benötigen wir eine Versicherung für unseren Hund?

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist empfehlenswert. Als Tierhalter sind Sie so gegen Gefahren, die vom Vierbeiner ausgehen, versichert. Ebenso Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn, die ihn beaufsichtigen.

Kfz-Versicherung wechseln: bis zum 30. November kündigen

Welche Fristen muss ich beim Wechsel der Kfz-Versicherung einhalten?

Bei den meisten Kunden kann ein Wechsel zum 1. Januar erfolgen, wobei die Kündigung bis zum 30. November bei dem Versicherer eingegangen sein muss. Teilweise haben Versicherer aber auch einen unterjährigen Ablauf. Hierbei ist die Kündigungsfrist von einem Monat zu beachten. Eine formlose Kündigung genügt. Zudem sollte eine Kündigungsbestätigung angefordert werden.

Ich bin eigentlich zufrieden mit meiner Versicherung und möchte nicht unbedingt wechseln. Kann ich auch ohne Wechsel Geld sparen?

Ja. Regelmäßig legen die Kfz-Versicherer neue Tarife auf. Fragen Sie daher nach, ob eine Umstellung auf den aktuellen Tarif eine Beitragsminimierung erreicht. Achten Sie aber darauf, dass Sie sich von den Leistungen her nicht verschlechtern. Überprüfen Sie auch, ob die Angaben zu den „individuellen Tarifmerkmalen“, wie Jahreskilometerlaufleistung oder die angegebenen Fahrer, noch stimmen.

Wie werde ich als Fahranfänger von der Versicherung eingestuft?

Neben einigen Sonderregelungen sehen die meisten Versicherer eine Ersteinstufung in die Klasse SF 0 vor. Der Prozentsatz für die erste Kfz-Haftpflichtversicherung liegt dann häufig zwischen 80 und 100 Prozent. Bei der Vollkasko hingegen gelten bei der Klasse 0 wiederum meist nur 55 bis 95 Prozent. Insbesondere Fahranfänger sollten vor dem Fahrzeugkauf in die Typklassen schauen: Je nach Modell und Motorisierung kann selbst ein älterer Kleinwagen durchaus hohe Versicherungsbeiträge nach sich ziehen.

Was ist unter einem Rabattschutz zu verstehen?

Viele Versicherungen bieten einen sog. Rabattschutz gegen Aufpreis an. Der Vorteil: Trotz eines gemeldeten Schadenfalls wird der Versicherte in der Schadensfreiheitsrabatt-Klasse nicht zurückgestuft. Sie bleiben in der gleichen Schadenfreiheitsklasse, wie das Jahr zuvor. Dies gilt aber meist nur im Rahmen des bestehenden Vertrags und gilt in der Regel nicht bei einem Wechsel zu einem anderen Anbieter.

Wer zahlt für den Schaden, wenn ein Baum auf mein Auto stürzt?

Mit der Vollkasko-Versicherung sind Sie auf der sicheren Seite. Die zahlt in jedem Fall. Jedoch wird der vereinbarte Eigenanteil fällig. Wenn Sie eine Teilkasko-Versicherung abgeschlossen haben, muss nachgewiesen werden, dass am Schadensort mindestens Windstärke 8 vorherrschte.

Mit Telematik-Tarif bei der Kfz-Versicherung sparen

Meine Versicherung hat mir zuletzt die vertragliche Vereinbarung einer Werkstattbindung empfohlen. Lohnt sich das?

Die Vereinbarung einer Werkstattbindung kann vernünftig sein. Zum einen sinkt dadurch in den meisten Fällen der Versicherungsbeitrag. Zum anderen kann der Kunde von den Kooperationen der Versicherer mit Partnerwerkstätten zusätzlich profitieren, weil diese oftmals zusätzliche Serviceleistungen bieten.

Unserem Sohn wurde als Fahranfänger ein Telematik-Tarif angeboten. Was bedeutet Telematik?

Telematik ist ein Begriff aus der Kfz-Versicherung, gelegentlich auch als „Pay as you drive“ bezeichnet. Mit Telematik können Daten über das Fahrverhalten erfasst werden. Wer vorsichtiger fährt, hat eine geringere Schadenwahrscheinlichkeit und kann ggfs. bei der Versicherungsprämie sparen. Dafür gibt es unterschiedliche technische Lösungen: Manche Systeme messen Faktoren wie Geschwindigkeit, Uhrzeit, Beschleunigungs- und Bremsverhalten, manche zeichnen auch Routen auf.

Sind hierfür Umbauten bei der Fahrzeugelektronik nötig?

Nein. Es handelt sich um einen Sensor, der an die Windschutzscheibe geklebt wird. Um den Telematik-Sensor nutzen zu können, ist eine Verbindung mit dem Smartphone per Mobilfunk oder W-LAN notwendig.

Werden Fahrfehler mit einer höheren Versicherungsprämie bestraft?

Nein. Das System arbeitet ausschließlich „belohnend“..Es werde also nur zurückhaltende Fahrstile berücksichtigt. Und nur beitragsmindernd.

Bei Elektroauto auf Versicherung für den Akku achten

Benötige ich für ein Elektroauto eine spezielle Fahrzeugversicherung?

Nein. Für jedes Kraftfahrzeug, unabhängig der Antriebsart, ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung Pflicht. Darüber hinaus entscheidet der Fahrzeughalter, ob er eine Teil- oder Vollkasko wählt. Stellen Sie sicher, inwieweit der Fahrzeug-Akku ebenfalls versichert ist.

Sind Fahrzeugakkus versichert?

Grundsätzlich über die Teil- oder Vollkasko. Bei den Versicherern gibt es aber Unterschiede, was die Entschädigungshöhe im Schadensfall betrifft. Nicht jedes Unternehmen erstattet zum Neuwert. Beachten Sie zudem, dass der Akku meist nur gemietet ist. Die Regulierung des Schadens verläuft dann zwischen Versicherung und Autohersteller. Fahrzeugakkus haben meist eine Gewährleistungsdauer von acht Jahren und kosten rund 10000 Euro.

Wie bin ich mit einer E-Scooter-Versicherung abgesichert?

Wird ein Dritter beispielsweise im Rahmen eines Unfalls im öffentlichen Verkehr geschädigt, sind etwaige Personen-, Sach- und Vermögensschäden bei Gebrauch von versicherungspflichtigen E-Scootern oder Segways versichert. Bei Gebrauch eines nicht versicherbaren Elektro-Kleinstfahrzeugs sind Sie nicht versichert.

 

Die Expertinnen

Özge Kalkandelen  ist Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Sie ist als Vorsorgespezialistin bei der HUK-Coburg in Frankfurt tätig. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen bei Kfz-, Sach- und Personenabsicherungen.

Kim Paulsen  ist als Pressereferent beim Bund der Versicherten tätig. Zuvor arbeitete der geprüfte Versicherungsfachmann und Kaufmann für Versicherungen und Finanzen als Berater, ebenfalls beim Bund der Versicherten.

Katharina Lawrence  ist Juristin im Fachbereich Finanzdienstleistungen der Verbraucherzentrale Hessen. Im Beratungszentrum Frankfurt ist sie spezialisiert auf Altersvorsorge und Versicherungen, mit den Schwerpunkten Beratung und Öffentlichkeitsarbeit.

Thema Rente

Rente mit 63: So klappt's mit dem vorzeitigen Ruhestand
Rentenerhöhung: Plötzlich Steuerpflichtig 
Rente: Im Ruhestand nicht in die Armut rutschen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare