+
Frank-Thomas Wenzel ist Wirtschaftsredakteur der Frankfurter Rundschau.

Kommentar zu Edeka

Preisfrage

  • schließen

Wettbewerb funktioniert nur, wenn es eine Art Pattsituation zwischen den Handelsriesen gibt - Aldi, Lidl, Rewe, Metro,Tengelmann und Edeka sind die wichtigsten. Doch Edeka schießt jetzt quer. Von Frank-Thomas Wenzel

Preisfrage: Was hat das Stromgeschäft mit dem Lebensmittelhandel zu tun? Richtig: nicht viel. Beim Handel mit der Elektrizität herrschen Konzerne mit regionalen Fast-Monopolen, die die Preise diktieren. Im Einzelhandel herrscht ein knüppelharter Wettbewerb. Doch auch das ist eine sehr fragile Angelegenheit.

Als wolle das Kartellamt genau dies am bestmöglichen Beispiel verdeutlichen, hat es die Edeka-Zentrale durchsucht. Der Wettbewerb funktioniert nur, weil es eine Art Pattsituation zwischen den Handelsriesen gibt - Aldi, Lidl, Rewe, Metro,Tengelmann und Edeka sind die wichtigsten.

Die Übernahme der Tengelmann-Discounttochter Plus durch Edeka, die Nummer eins der Lebensmittelhändler, hat das labile Gleichgewicht in Gefahr gebracht. Jetzt hat Edeka zudem noch versucht, seine neue Machtposition auszuspielen und "Hochzeitsrabatte" von Lieferanten gefordert - sie sollten günstigere Konditionen gewähren ohne jede Gegenleistung. Das muss hart bestraft werden. Denn damit droht Edeka langfristig Konkurrenten zu verdrängen und regionale Monopole aufzubauen. Am Ende kann Edeka dann höhere Preise durchsetzen.

Mit der hochsymbolischen Aktion zeigt das Kartellamt vor allem eins: Welch ein hohes Gut der Wettbewerb in der sozialen Marktwirtschaft ist - ein Faktor, der in jüngster Zeit arg in den Hintergrund gerückt ist. Die Politiker sollten sich das Beispiel Edeka vor Augen führen, wenn sie sich demnächst an die Neuordnung im deutschen Stromgeschäft machen.

Nur wenn die Netze konsequent von der Erzeugung getrennt werden, kann hier das erst entstehen, was im Lebensmittelhandel verteidigt werden muss: Wettbewerb mit günstigen Preisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare