Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Elektrischer Macan

Porsche lässt neues E-Auto getarnt auf den Straßen fahren

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Die Porsche AG setzt auf das E-Auto. Bislang baut der Konzern aber nur den Taycan. Nun verriet der Konzern mehr zum nächsten elektrischen Modell: Der Macan soll 2023 kommen.

Stuttgart - Mit dem Porsche Taycan feierte der Sportwagenhersteller aus Stuttgart bislang einen großen Erfolg. Das E-Auto ist europaweit äußerst beliebt. Doch die elektrische Flotte von Porsche ist mit nur einem Modell noch recht klein und überschaubar. Der Konzern steigt nur zögerlich auf die E-Mobilität um, hat aber die Zeichen der Zeit erkannt. Mit dem vollelektrischen Porsche Taycan soll 2023 ein weiteres E-Auto folgen. Bis dahin muss das Fahrzeug aber noch umfangreich unter realen Bedingungen getestet werden. Wie BW24* berichtet, schickt Porsche sein neues E-Auto getarnt auf die Straßen.

Die Porsche AG fährt in Zukunft mehrgleisig. Neben E-Autos setzt der Konzern auch auf E-Fuels für klassische Verbrenner. (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Porsche AG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare