Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Frau schiebt einen Einkaufswagen aus einer Penny-Filiale.
+
Der Discounter Penny startet einen Lebensmittel-Lieferservice (Symbolbild).

Test gestartet

Discounter Penny startet Lieferservice: Diese drei Städte werden beliefert

Penny testet in drei Städten einen Lebensmittel-Lieferservice. Kunden können sich vom Discounter Produkte nach Hause liefern lassen.

Köln – In Deutschland gibt es viele Lebensmittel-Lieferdienste, wie Rewe Lieferservice*, Gorillas* oder auch Picnic*. Nun wagt sich auch Penny* als erster Discounter auf den E-Food-Markt und startet erste Schritte. Dafür arbeitet Penny mit dem Lieferservice Bringoo zusammen und bietet den Bringdienst in drei ausgewählten Regionen an.
24RHEIN* listet auf, in welchen Städten Penny den Lieferservice testet.

Da es sich zunächst um eine Testphase handelt, bewirbt Penny seinen Lieferservice nicht groß. Lediglich die Kunden in den Test-Regionen werden über den Lebensmittel-Lieferdienst informiert. (jaw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare