Im Amazon Logistik-Zentrum Pforzheim (Baden-Württemberg) werden am 19.10.2012 Pakete versandfertig verpackt. Der Internet-Versandhändler hat in Pforzheim einen neuen Standort eröffnet.
+
„Innenstadtgipfel“ mit dem Ziel aus, die Zentren der Städte wieder attraktiver zu machen

Einzelhandel

Wunsch nach Regulierung des Online-Handels

Die Grünen wollen den Online-Handel regulieren, um einem Aussterben der Innenstädte entgegenzuwirken.

Die „Marktmacht“ des Warenverkaufs über das Internet müsse zumindest begrenzt werden, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt am Donnerstag nach einer zweitägigen Klausur der Grünen-Bundestagsabgeordneten in Berlin. Der klassische Handel sei inzwischen so stark ins Hintertreffen geraten, „dass wir finden, hier muss Regulierung hergestellt werden“. Dazu könne das Bundeskartellamt beitragen, aber auch eine Digitalsteuer.

Für diese Schätzung verglichen die IW-Forscher die Entwicklung der Konjunktur und der Insolvenzanmeldungen im ersten Halbjahr. Wegen des Wirtschaftseinbruchs „wäre selbst bei schneller Erholung ein Anstieg der Insolvenzzahl um 15 Prozent zu erwarten“ - tatsächlich könne die Zahl ohne entsprechende Antragspflicht im Gesamtjahr jedoch um rund acht Prozent auf gut 17.000 Pleiten sinken.

So entstehe eine „Lücke“ im Umfang von rechnerisch 23 Prozentpunkten oder 4300 Unternehmen, hieß es. „Und es steht zu befürchten, dass die Politik im Wahljahr 2021 einen weiteren Aufschub anstreben könnte“, erklärte das IW. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare