1. Startseite
  2. Wirtschaft

Mineralwasser: Nestlé lässt gleich zwei große Marken aus Deutschland verschwinden

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Nestlé wird gleich zwei Wasser-Marken aus deutschen Supermärkten verschwinden lassen.
Nestlé wird gleich zwei Wasser-Marken aus deutschen Supermärkten verschwinden lassen. © Jean-Christophe Bott/dpa

Der Nahrungsmittel-Riese Nestlé hat offenbar eine große Entscheidung getroffen und wird zwei seiner Mineralwasser nicht mehr in Deutschland vertreiben.

Vevey - Gleich zwei beliebte Mineralwasser-Sorten verschwinden bald aus den deutschen Supermarkt-Regalen. Der Nahrungsmittel-Riese Nestlé* will unter anderem sein Wasser Vittel nicht mehr in der Bundesrepublik vertreiben. Das berichtet nun die Lebensmittelzeitung unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher.

Nestlé lässt zwei Wassermarken aus Deutschland verschwinden

Betroffen sei daneben auch Österreich*. Auch hier soll noch vor dem Sommer kein Vittel mehr verkauft werden. Bis dahin will man das Geschäft mit der Wassermarke in beiden Ländern komplett einstellen, heißt es weiter. Diesem Umdenken fällt auch die Marke Contrex zum Opfer. Auch sie wird in Deutschland* und Österreich bald nicht mehr verkauft werden.

Als Grund wurde demnach angegeben, dass Nestlé „Premiumisierungsbemühungen“ in der Wassersparte verfolge.

Wasser-Knall in Deutschland un Österreich hatte sich angedeutet

Dem Bericht nach hatte sich schon im vergangenen Herbst angedeutet, dass Nestlé seine Strategie bezüglich Vittel in Deutschland ändern würde. Damals war ein Liefervertrag mit Lidl* ausgelaufen.

Die Marke schwächele zwar schon seit Jahren in der Bundesrepublik. Doch das habe mit der Entscheidung nichts zu tun, so der Sprecher weiter zur Lebensmittelzeitung.

Man wolle sich in Zukunft in Deutschland und der Schweiz auf Geschäfte mit den Marken San Pellegrino und Acqua Panna konzentrieren, heißt es weiter. (rjs) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare